Eine Vertreterin und ein Vertreter des Alarmtheaters erhalten Trophae aus Hand eines Mannes.

Internationaler Jugendtheater-Preis

Alarmtheater Bielefeld mehrfach ausgezeichnet

Bei den Papageno Awards in Salzburg konnte das Alarmtheater, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, gleich drei Preise mit nach Bielefeld nehmen. Zwei „Goldene Vögel“ gingen an die Produktionen „Herzrasen – Zeit der Wunde( r)“ und „Ich kam allein – Kindertransporte“. Letztere wurde außerdem mit dem „Goldenen Papageno“, dem großen Preis der Jury, ausgezeichnet.

Der internationale Papageno Award wird jährlich von der österreichischen Reimann Akademie verliehen. Er gilt als die höchste Auszeichnung für Jugendtheater mit jugendlichen Protagonisten. Der Preis soll ein Licht auf die Leistungen von jungen Schauspieler/-innen und auf die wertvolle Arbeit aller Jugend-Theatermacher/-innen werfen.
 

Doppelte Auszeichnung für „Ich kam allein – Kindertransporte“


Die Trophäe "Goldener Vogel" ist der Anerkennungspreis des Papageno Award. In der Kategorie „Beste Produktion“ erhielt das Alarmtheater in gleich zwei Mal. Eine Auszeichnung ging an „Herzrasen - Zeit der Wunde(r)". In diesem Stück setzen sich 19 Jugendliche, darunter 9 junge Geflüchtete mit den Themen Gemeinschaft, Freundschaft, Ausgrenzung und Extremismus auseinander. Die zweite Auszeichnung sowie der Hauptpreis „Goldener Papageno“ gab es für „Ich kam allein – Kindertransporte“. Dieses Stück gab es vor sieben Jahren zum ersten Mal. Es erzählt von einer groß angelegten Rettungsaktion, mit der insbesondere Großbritannien in den Jahren 1938/1939 zehntausend jüdische Kinder und Jugendliche vor nationalsozialistischer Verfolgung bewahrte. In der Neuinszenierung verknüpft das AlarmTheater die Schicksale der Geflüchteten von damals mit den heutigen: Geflohene, muslimische Jugendliche spielen jüdische Kinder. Gemeinsam mit ihren deutschen Mitspielerinnen und Mitspielern nähern sie sich einem Stück deutscher Geschichte und entdecken die Parallelen zu ihrer eigenen Fluchterfahrung.
 

Dietlind Budde (links) und Harald Otto Schmid (Mitte) bei der Preisverleihung des Papageno Awards in Salzburg. Den großen Preis der Jury überreichte der Schauspieler und Regisseur Eugen Victor (rechts).
©Kulturhaus Reimann