Arbeitsvertrag wird unterschrieben

Arbeiten beim Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Der Paritätische NRW bildet das Dach von 3.100 Organisationen mit mehr als 6.000 Einrichtungen und Diensten in allen Feldern der sozialen Arbeit. Der Verband berät seine Mitgliedsorganisationen fachlich, sichert die Qualität ihrer Arbeit und vertritt ihre Interessen gegenüber Politik und Kostenträgern. Der Paritätische NRW ist ein konfessionell und parteipolitisch unabhängiger Wohlfahrtsverband. Er ergreift Partei für Menschen, die keine Lobby haben.

Sinnstiftende Arbeit


Beim Paritätischen NRW arbeiten Menschen mit verschiedenen Qualifikationen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben eins gemeinsam: Sie identifizieren sich in hohem Maße mit den Zielen des Verbandes und ihrer sinnstiftenden Arbeit. Interessante Themen, abwechslungsreiche Aufgaben und Mitgestaltungsmöglichkeiten machen die Arbeit beim Paritätischen NRW besonders attraktiv.

Fairer, wertschätzender Umgang


Gute Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter/-innen sind dem Paritätischen NRW als Arbeitgeber sehr wichtig. Dazu gehören ein fairer, wertschätzender Umgang, die Unterstützung der individuellen Weiterbildung sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Ausbildung


Der Paritätische NRW bildet auch aus. Jährlich vergibt er einen Ausbildungsplatz als Kaufmann/-frau für Büromanagement. Unter Anleitung erfahrener Kolleginnen und Kollegen erlernen die Auszubildenden den Beruf in verschiedenen Bereichen des Verbandes – vom Sekretariat über das Rechnungs- und Personalwesen bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit. Das Bewerbungsverfahren startet jährlich im Frühjahr.

Informationen zum Bewerbungsverfahren


Bewerbungen nimmt der Paritätische NRW bevorzugt per E-Mail an die in dem Stellenangebot angegebene Adresse entgegen (Bewerbungslagen in einer PDF-Datei, maximal fünf MB). Alle Bewerber/-innen, die in die engere Auswahl gekommen sind, werden zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Themen der Gespräche sind Fragen zu Person und Lebenslauf, Qualifikationen, Fachwissen und Motivation der Bewerber/-innen. Außerdem werden die zu besetzende Stelle und Informationen zum Verband besprochen. Fahrtkosten werden in Höhe einer Bahnfahrt zweiter Klasse erstattet.

Aktuelle Stellenangebote:

 

Fachkraft Kommunikation und Profil (Online)

Der Paritätische NRW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft Kommunikation und Profil (Online) für die Landesgeschäftsstelle in Wuppertal.Zu den Aufgaben gehören die Weiterentwicklung interner und externer Websites des Paritätischen NRW (Konzeption, Steuerung und Dokumentation),  Support und Schulung von Online-Redakteurinnen und -Redakteuren, Online-Redaktion, eine enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Informationstechnik und die Begleitung von Agenturen und Partnern bei externer Auftragsvergabe.

Online seit:

Fachreferent/-in Wohnen für Menschen mit Behinderung im Rheinland und Betreuungsrecht

Der Paritätische NRW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Fachreferent/-in Wohnen für Menschen mit Behinderung im Rheinland und Betreuungsrecht. Inhaltlicher Schwerpunkt der Fachberatung ist die Unterstützung der Mitgliedsorganisationen mit ca. 320 Angeboten des ambulanten und stationären Wohnens für Menschen mit Behinderung im Rheinland gemeinsam mit einer weiteren Fachreferentin im Aufgabengebiet. Ergänzend ist anteilig die Fachberatung für Träger im Bereich Betreuungsrecht eingebunden.

Online seit:

Geschäftsführer/-in für den Paritätischen in Solingen

Der Paritätische NRW sucht zum 01.10.2017 eine/-n Geschäftsführer/-in für den Paritätischen in Solingen. Zu den Aufgaben zählt die Leitung der örtlichen Aufgaben desVerbandes in Solingen. Die/der Geschäftsführer/-in ist außerdem erste Ansprechperson für die derzeit 52 Mitgliedsorganisationen vor Ort. Mit der Aufgabe verbunden ist die Geschäftsführung zweier gemeinnütziger Gesellschaften mbH, die die verbandseigene Sozialarbeit in Solingen betreiben.
 

Online seit:

Fachreferent/-in Sucht- und Gefährdetenhilfe

Der Paritätische NRW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Fachreferent/-in Sucht- und Gefährdetenhilfe. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Unterstützung der Mitgliedsorganisationen der Sucht- und Gefährdetenhilfe. Dazu gehören die Einzelberatung von Mitgliedern - insbesondere zur Entwicklung von Konzepten und Stiftungsanträgen sowie zu Fragen der Finanzierung, die Durchführung von Facharbeitskreisen und die Vertretung des Arbeitsbereiches in Gremien der Freien Wohlfahrtspflege sowie gegenüber Kostenträgern, Aufsichtsbehörden und Stiftungen.

Online seit:

Fachreferent/-in Pflege und Gesundheit

Der Paritätische NRW such eine/-n Fachreferent/-in Pflege und Gesundheit für die Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufe „welcome@healthcare“. Zu den Aufgaben zählt die inhaltliche und strukturelle Analyse der geltenden Ausbildungsbedingungen der Gesundheits- und Pflegefachberufe unter der Aufgabenstellung der Integration von geflüchteten Menschen, die Sammlung von Informationen, die Entwicklung passgenauer Qualifizierungsangebote und der Aufbau von Vernetzungsstrukturen und Kooperationen mit den relevanten Akteuren und Interessensvertreter/-innen.

Online seit: