Adventskalender, viele Päckchen an einer Leine

Straßen-Adventskalender

Straßenmagazin zeigt bis Weihnachten 24 Lebenswege von fiftyfifty-Verkaufenden

Einen etwas anderen Adventskalender gibt es in der Vorweihnachtszeit auf der Facebook-Seite von fiftyfifty. Vom 1. bis zum 24. Dezember erscheint dort jeden Tag ein kurzes Video, in dem Verkäufer/-innen des Straßenmagazins erzählen, wie sie auf die Straße gekommen sind und was ihre Sorgen, Hoffnungen und Wünsche sind. fiftyfifty wird herausgegeben vom Verein asphalt, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW.

Mit den 24 Videos macht fiftyfifty auf die unterschiedliche Lebenswege von Menschen, die auf der Straße leben oder gelebt haben und heute in einer der Wohnungen von fiftyfifty leben, aufmerksam. André zum Beispiel erzählt, dass er zehn Jahre auf der Straße gelebt hat und nun seit zwei Monaten  im Rahmen des Housing First-Programms eine Wohnung hat. Die fiftyfifty-Verkäuferin Jenny muss noch auf eine Wohnung warten, freut sich aber, dass sie auf einer Warteliste steht. Auch Karl-Heinz erzählt aus seinem Leben. Er ist bereits seit 25 Jahren obdachlos. Bei der Erstellung wurde der Verein vom Werbefachmann Martin Breuer und dem jungen Kameramann Max Hüttermann unterstützt.

Von fiftyfifty gibt es einen etwas anderen Adventskalender.
©pixabay
Vom 1. bis zum 24. Dezember erzählen fiftyfifty-Verkäufer/-innen auf Facebook über ihr Leben und ihre Wünsche.