Menschen mit Behinderung beim Mittagessen

Wohnen für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung haben wie alle anderen Menschen das Recht auf Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Sie haben das Recht ihren Aufenthaltsort zu wählen und zu entscheiden, wo und mit wem sie leben. Damit Menschen mit Behinderung so leben können, wie sie es wünschen, erhalten sie in ihrer Wohnform die notwendige Unterstützung, zum Beispiel in einem Wohnheim, in einer Wohn- oder Hausgemeinschaft oder in der eigenen Wohnung.

Breites Angebot


Bei den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW gibt es ein umfangreiches Unterstützungsangebot für Menschen mit Behinderung, sowohl an ambulanten als auch an stationären Angeboten. Dieses zeichnet sich vor allem durch Vielfältigkeit aus. So befinden sich unter den Mitgliedsorganisationen große Anbieter mit einer langen Tradition, wie zum Beispiel die Lebenshilfen, kleine örtliche Anbieter oder anthroposophische Einrichtungen. Auch neue Ideen finden ihren Platz beim Paritätischen NRW. So sind in den vergangenen Jahren immer mehr Elterninitiativen Mitgliedsorganisation des Paritätischen NRW geworden, die  geeignete Wohnprojekte für junge Erwachsene mit Behinderung initiiert haben.

Selbstbestimmtes Leben ermöglichen


Allen gemein ist das Ziel, Menschen mit Behinderung, egal mit welchem Unterstützungsbedarf, ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Damit dies trotz enger finanzieller Grenzen gelingt, begleitet der Paritätische NRW seine Mitgliedsorganisationen dabei, die Angebote so zu gestalten, dass sowohl die Interessen der Bewohner/-innen als auch die finanzielle Auskömmlichkeit berücksichtigt werden. Der Verband unterstützt seine Mitgliedsorganisationen außerdem bei Verhandlungen mit Kostenträgern, wirkt bei Rahmenvertragsverhandlungen mit und bezieht Stellung zu Gesetzgebungsverfahren. Er fördert die Vernetzung seiner Mitgliedsorganisationen, um den fachlichen Austausch und die qualitative Weiterentwicklung der Leistungsangebote voranzutreiben, beispielsweise im Rahmen der Paritätischen Qualitätsgemeinschaft Leistungsanbieter in der Eingliederungs- und Gefährdetenhilfe.

Zuordnung des Themas im Verband:


Fachbereich Wohnen für Menschen mit Behinderung
Fachgruppe Behinderung und Rehabilitation (Fachgruppenleiter: Thomas Tenambergen)