Ausstiegsberater*in in Recklinghausen gesucht

Wir suchen:

RE/init e. V. arbeitet in der Emscher-Lippe Region mit insgesamt 160 Mitarbeiter*innen und führt seit 1997 öffentlich geförderte (Modell-)Projekte und Maßnahmen zur individuellen Unterstützung, Qualifizierung und beruflichen Integration von benachteiligten Personengruppen sowie zur Demokratieförderung durch. Hierzu verfügen wir über ein bundesweites Netzwerk zur Politik und zu relevanten Akteuren, Institutionen und Verbänden in der Integrationsarbeit und politischen Bildung, die hier einbezogen werden.

RE/init e.V. sucht zum 01.01.2022 oder 01.02.2022 eine*n pädagogische*n Mitarbeiter*in für die Arbeit mit ausstiegswilligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der rechten Szene.

Es handelt sich um eine bis zum 31.12.2024 befristete Stelle mit der Option auf Verlängerung.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Begleitung von ausstiegswilligen Jugendlichen und Erwachsenen
  • Beratung von Eltern und Bezugspersonen aus dem sozialen Umfeld rechtsextremer Jugendlicher und junger Erwachsener
  • Aufarbeitung der rechtsextremen Ideologie
  • Planung und Durchführung von Workshops für Fachkräfte an Schulen, Bildungseinrichtungen, im Bereich Justiz und Jugendhilfeeinrichtungen
  • Aufbau neuer Netzwerkkontakte und deren Pflege
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit für Ausstiegsberatung
  • Mitarbeit bei Veröffentlichungen
  • Dokumentation der Projektarbeit im Rahmen unseres Qualitätsmanagementsystems und nach externen Anforderungen des Fördermittelgebers
  • Förderung der Strategie des Gender Mainstreaming

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium im (sozial-)pädagogischen oder einem vergleichbaren Bereich, zum Beispiel Psychologie (Sozial- und Politikwissenschaft)
  • wünschenswert sind Erfahrungen in der Gesprächsführung, (Systemischen) Beratung, Betzavta / Miteinander, Deeskalationstraining Gewalt und Rassismus (GAV) oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sozialkompetenz und Durchsetzungsvermögen
  • Argumentations- und Verhaltenssicherheit im Umgang mit gewaltbereiten und / oder rechtsaffinen / rechtsextremen jungen Erwachsenen
  • hohe Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit und Flexibilität
  • Freude an der Arbeit in einem engagierten Team von (sozial-)pädagogischen Fachkräften wie auch Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Affinität für Social Media
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten:

  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit mit Gestaltungsmöglichkeiten und der Möglichkeit, eigene Schwerpunkte zu setzen
  • ein leistungsstarkes und engagiertes Team
  • Supervision
  • eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen – vorzugsweise per E-Mail –an Herrn Gerd Specht:

Wir wertschätzen Diversität und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlechtsidentität, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung.

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die Bewerber*innen gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden. Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und keine Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

Bewerbungen bitte an:

bewerbung@reinit.de
Online seit:
Einstellung zum: