Zerstörter Platz nach Hochwasser, Schuttberge vor Kirchtürmen
Hochwasserhilfe:

Jetzt finanzielle Hilfen für gemeinnützige Organisationen in NRW beantragen!
Das Logo des Paritätischen Gesamtverbands zur Bundestagswahl ist ein Wahlkreuz vor weißem Hintegrund und der Satz "Geh wählen, weil alle zählen!".
Bundestagswahl 2021:

Geh wählen, weil ALLE zählen
Die untere Etage eines Wohnhauses ist durch Hochwasser überflutet worden.
Unterstützung für betroffene Mitgliedsorganisationen:

Neue Rubrik Hochwasserhilfe im Extranet
Eine Hand hält ein Eishörnchen mit vielen Kugeln vor einem türkisen Hintergrund.
Ein mal alles, bitte!

Unsere Mitglieder kriegen alles: im neuen Extranet
Im Projekt beteiligte Mitarbeiter*innen und Jugendliche des SVLS e. V. MdB Kai Gehring und dem Mülheimer Bürgermeister Markus Püll.
23.09.2021

#TrotzDerKrise: Initiativen-Preis 2021 verliehen

Wahlzettel und Kugelschreiber
22.09.2021

Wählen einfach erklärt

Jemand legt eine Bewerbung in eine Bewerbungsmappe

Stellenangebote

Der Paritätische NRW und seine Mitgliedsorganisationen suchen qualifizierte und motivierte Mitarbeitende.
+
Jemand legt eine Bewerbung in eine Bewerbungsmappe
Menschen, die eine neue, sinnstiftende Herausforderung suchen, können sich hier informieren.
Mehr
Ein Junge flüstert einem Mädchen etwas ins Ohr.

Neuigkeiten

Die Neuigkeiten geben einen Überblick über spannende Aktivitäten, neue Projekte und Positionen zu aktuellen Fragen der Sozialpolitik.
+
Ein Junge flüstert einem Mädchen etwas ins Ohr.
Denn der Paritätische NRW und seine Mitgliedsorganisationen gestalten die soziale Landschaft in NRW – täglich neu.
Mehr
Hand, die drei abzählt

Wie man Mitglied wird

Der Paritätische NRW versteht sich als Dienstleister für seine Mitgliedsorganisationen. Es gibt viele gute Gründe, Mitglied zu werden.
+
Hand, die drei abzählt
Hier gibt es Informationen zu den Dienstleistungen des Verbandes und den Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft.
Mehr
„Die menschliche Gesellschaft gleicht einem Gewölbe, das zusammenstürzen müsste, wenn sich nicht die einzelnen Steine gegenseitig stützen würden.“

Lucius Annaeus Seneca