Der Paritätische NRW

Navigation

Ein Gruppe Kinder hält Banner mit der Aufschrift "10.02. Tag der Kinderhospizarbeit" hoch
© Deutscher Kinderhospizverein

Ak­tio­nen zum Tag der Kin­der­ho­spi­zar­beit

10.02.2022

Vor 16 Jahren hat der Deutsche Kinderhospizverein, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, den Tag der Kinderhospizarbeit ins Leben gerufen. Dieser findet jährlich am 10. Februar statt und soll auf die Situation von jungen Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung und ihren Familien aufmerksam machen. Als Zeichen der Verbundenheit sind alle Menschen aufgerufen, ein grünes Band der Solidarität zum Beispiel an Fenstern, Autoantennen oder Bäumen zu befestigen. Damit soll die Verbindung zu den betroffenen Familien, Wegbegleiter*innen und Unterstützer*innen symbolisiert werden.

Digitale Aktionen

Aufgrund der Corona-Pandemie findet auch 2022 ein Großteil der Aktionen rund um den Tag der Kinderhospizarbeit digital statt. Viele betroffene Familien, Initiativen sowie ambulante und stationäre Einrichtungen engagieren sich, damit die Themen der Kinder- und Jugendhospizarbeit für alle Menschen sichtbar werden. Das soll dabei helfen, die Lebenssituation, das Sterben und den Tod von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung zu enttabuisieren und die Strukturen der Kinder- und Jugendhospizarbeit zu stärken.

Mitmachen!

Mit dem grünen Band können alle Menschen ein Signal an betroffene Familien senden und ihnen zeigen, dass sie nicht alleine sind. Wer digital mitmachen möchte, kann seinen Beitrag in den sozialen Medien einfach mit dem Hashtag #tagderkinderhospizarbeit versehen. Auch zahlreiche Politiker*innen, Sportler*innen und andere Prominente beteiligen sich und posten am Tag der Kinderhospizarbeit Fotos und Grüße. Sämtliche Beiträge sind auf einer digitalen Wand zu sehen.