Der Paritätische NRW

Navigation

Pro­jek­te

Soziale Arbeit lebt davon, immer wieder auf neue gesellschaftliche Themen, Entwicklungen und Herausforderungen einzugehen. Dafür muss sie oft bewährte oder sogar ausgetretene Pfade verlassen und neue Wege gehen. Gemeinsam mit unseren Mitgliedsorganisationen und anderen Partner*innen suchen wir in unseren Projekten innovative Lösungen und erproben neue Ansätze. Unser Ziel: Die soziale Arbeit vorantreiben und die Angebote für die Menschen in NRW besser machen.

Unsere aktuellen Projekte:

Mit dem Projekt "ArbeitgeberQualität in Mitgliedsorganisationen stärken" unterstützt der Paritätische NRW seine Mitgliedsorganisationen dabei, sich als guter Arbeitgeber zu positionieren und so bestehendes Personal nachhaltig zu binden und auch in Zeiten des Fachkräftemangels neue Mitarbeitende zu gewinnen.

Mehr erfahren

Im Rahmen des Projekts Blickwechsel Demenz unterstützt der Paritätische NRW Krankenhäuser dabei, die Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus zu verbessern. Da diese Patient*innengruppe immer größer wird, ist es wichtig, dass sich die Kliniken systematisch auf sie einstellen.

Mehr erfahren

Muslimische und alevitische Gemeinden leisten wertvolle soziale Arbeit. Doch an vielen Stellen sind sie nicht in die Prozesse der Wohlfahrtspflege in Deutschland eingebunden. Mit dem Projekt "Dialog- und Lernplattform zur Unterstützung und Stärkung muslimischer und alevitischer Sozialarbeit" unterstützen wir sie dabei, ihre soziale Arbeit zu professionalisieren.

Mehr erfahren

Der Paritätische NRW vergibt alle zwei Jahre den Engagementpreis, um Vereine und Organisationen zu würdigen, denen es besonders gut gelingt, Menschen fürs Ehrenamt zu begeistern. Bewerben können sich nicht nur Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW, sondern alle Vereine, die nicht Mitglied in einem anderen Wohlfahrtsverband sind.

Mehr erfahren

Die Idee der In-Gang-Setzer®-Methode stammt ursprünglich aus Dänemark. Der Paritätische NRW hat die Idee weiterentwickelt und setzt sie seit 2008 erfolgreich um. Im Rahmen des Projekts werden Selbsthilfe erfahrene Menschen dazu ausgebildet, neu gegründete Selbsthilfegruppen in der Startphase zu unterstützen.

Mehr erfahren

In dem Projekt „InSole – In Sozialräumen lernen“ beschäftigen sich der Paritätische NRW und der Deutschen Volkshochschul-Verband damit, wie Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können, besser erreicht werden können. Ziel ist es, ihnen den Weg in Angebote zur Erweiterung der Lese- und Schreibkompetenz zu ebnen.

Mehr erfahren

Das Landesprogramm „kinderstark – NRW schafft Chancen“ der Landesregierung NRW hat zum Ziel, Kinder bereits vor ihrer Geburt bis zum Übergang in den Beruf besser zu unterstützen. Einbezogen werden alle Akteure, die im Laufe der Jahre Kontakt mit dem Kind haben. Der Paritätische NRW ist stellvertretend für die Freie Wohlfahrtspflege NRW an Bord.

Mehr erfahren

Bei Menschen mit Migrationsgeschichte ist die Idee der Selbsthilfe nicht sehr bekannt. Das möchte das Projekt „Kultursensible Selbsthilfe: Chancen ermöglichen, Potenziale heben – Anregung und Stärkung gesundheitsbezogener Selbsthilfearbeit“ ändern. Dazu werden Begegnungen zwischen Selbsthilfeaktiven, -interessierten und -profis ermöglicht.

Mehr erfahren

Mit dem Modellprojekt „Online-Beratung für die Antidiskriminierungsarbeit“ in NRW soll ein Online-Beratungstool für Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit konzeptioniert, umgesetzt und implementiert werden. Der Paritätische NRW verfügt über langjährige Erfahrung in diesem Feld und setzt dieses Projekt für die Freie Wohlfahrtspflege NRW um.

Mehr erfahren

Das PatientInnen-Netzwerk NRW beschäftigt sich mit Gesundheitspolitik aus Sicht der Patient*innen. Ziel ist es, deren Beteiligung im Gesundheitswesen zu verbessern, Patient*innenrechte zu stärken und ihre Interessen gegenüber Kostenträgern und Politik zu vertreten.

Mehr erfahren

Wer in NRW eine Selbsthilfegruppe sucht, wird im Selbsthilfenetz fündig: Suchbegriff und Postleitzahl eingeben – schon werden alle passenden Gruppen in der Nähe angezeigt. Der Paritätische NRW hat das preisgekrönte Portal bereits 1999 ins Leben gerufen. Seitdem wird es von den Selbsthilfe-Kontaktstellen im ganzen Land mit Informationen gefüttert.

Mehr erfahren