Der Paritätische NRW

Navigation

Ein Mädchen steht vor einem Fenster, auf das ein Regenbogen gemalt ist und fasst mit ihren Händen dadrauf
© nataliaderiabina/Adobe Stock

Fa­mi­li­en­zen­t­ren

Familienzentren verfügen über ein breites Angebot für Kinder und Familien in Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung. Sie sind bei den Kindertagesstätten angesiedelt und bilden zusammen mit anderen Institutionen in dem jeweiligen Sozialraum ein Netzwerk. Sie bieten eine Vielzahl von Beratungs-, Bildungs- und Unterstützungsangeboten zur Stärkung der Erziehungskompetenz und Förderung der Kinder an. Sie haben außerdem das Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Die Angebote im Familienzentrum stehen grundsätzlich allen Familien offen. Ein besonderer Auftrag liegt darin, die Angebote für Eltern niederschwellig zugänglich zu machen.

Unterstützung durch den Verband

Seitdem 2006 das Landesprogramm „Familienzentrum NRW“ gestartet ist, haben sich viele Kindertagesstätten aus den Reihen der Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW zum Familienzentrum weiterentwickelt. Der Paritätische NRW begleitet sie und hilft ihnen bei Fragen zur Entwicklung und zum sehr anspruchsvollen Zertifizierungsverfahren. Auch die bereits zertifizierten Familienzentren erhalten Unterstützung, zum Beispiel durch Förderung des gegenseitigen Austauschs, Vernetzung vor Ort und beim Finden von Kooperationspartnern für Bildungs- und Beratungsangebote.

Forderungen an die Politik

Schon seit der Einführung der Familienzentren setzt sich der Paritätische NRW für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen ein. Er fordert zum Beispiel eine Entlastung von Leitungen und Teams in den Familienzentren, die zwar zusätzliche Aufgaben übernehmen, aber dafür keine zusätzlichen Freistellungszeiten erhalten. Besonders wichtig ist dem Paritätischen NRW außerdem die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dieses Thema zählt bereits seit den 1980er Jahren – als sich aus diesem Grund viele Elterninitiativen gründeten – zu den großen Anliegen des Verbandes.


Zuordnung des Themas im Verband:

Fachbereich Tagesangebote für Kinder
Fachgruppe Kinder und Familie (Fachgruppenleitung: Mechthild Thamm)

Ansprechperson

Steffi Kejzlar
Steffi Kejzlar
Fachreferentin Tagesangebote für Kinder

Mehr In­for­ma­tio­nen

Zu vielen unserer Themen gibt es fachliche Broschüren zum Herunterladen.

Pu­b­li­ka­tio­nen