Der Paritätische NRW

Navigation

Leich­te Spra­che

Der Paritätische Wohlfahrts-Verband Nordrhein-Westfalen

Der Paritätische NRW ist ein großer Verband.

Der lange Name ist:

Der Paritätische Wohlfahrts-Verband Nordrhein-Westfalen

 

Paritätisch bedeutet:

Jeder Mensch ist wichtig.

Jeder Mensch ist gleich viel wert.

 

Darum hat der Paritätische in

seinem Logo das Gleichheits-Zeichen:   =     

 

NRW ist kurz für Nordrhein-Westfalen.

 

Ein Verband ist ein großer Verein.

Bei einem Verband machen

viele Vereine und Menschen mit.

 

Der Paritätische NRW sagt:

Allen Menschen soll es gut gehen.

Jeder Mensch soll Hilfe bekommen, wenn er Hilfe braucht.

Dazu sagt man auch Wohlfahrt.

 

Die Vereine helfen Menschen.

Zum Beispiel:

  • Menschen mit Behinderung
  • armen Menschen
  • kranken Menschen
  • alten Menschen
  • Frauen und Kindern
  • Menschen aus anderen Ländern
  • Menschen mit sozialen Problemen
    Zum Beispiel:
    Probleme in der Familie

 

Zum Paritätischen NRW gehören

  • über 3.200 Vereine
  • über 6.600 Einrichtungen

 

Einrichtungen sind zum Beispiel:

  • Kinder-Tagesstätten
  • Wohn-Gruppen
  • Beratungs-Stellen
  • Werkstätten für Menschen mit
    Behinderung

 

Das macht der Paritätische für die Vereine

Beim Paritätischen sind viele Vereine Mitglied.

Der Paritätische NRW hilft den Vereinen.

Zum Beispiel:

  • Er spricht mit den Politikern.
    Die Politiker sollen gute Gesetze machen.
    Damit die Vereine gut arbeiten können.
  • Er berät die Vereine,
    wie sie Geld für ihre Arbeit bekommen.
    Zum Beispiel:
    Von der Regierung oder den Kranken-Kassen
  • Er hat Arbeits-Gruppen.
    In den Arbeits-Gruppen sprechen
    die Vereine über ihre Arbeit.
    Zum Beispiel:
    Was ist wichtig für unsere Arbeit?
    Wie können wir unsere Arbeit
    noch besser machen?
    Wie können wir uns gegenseitig helfen?
  • Er hilft neuen Gruppen und Vereinen.
    Er sagt zum Beispiel:
    Das ist wichtig, wenn man einen Verein gründet.
    So kann der Verein Mitglied
    im Paritätischen NRW werden.

 

Der Paritätische NRW unterstützt ehren-amtliche Arbeit

Beim Paritätischen NRW und

seinen Vereinen und Einrichtungen

arbeiten viele Menschen.

Für viele Menschen ist die Arbeit ihr Beruf.

 

Die Menschen machen den Beruf gerne.

Weil sie anderen Menschen gerne helfen.

Und sie verdienen damit das Geld für ihr Leben.

 

Viele Menschen arbeiten ehren-amtlich beim

Paritätischen NRW und seinen Vereinen.

Ehren-amtlich bedeutet: 

Die Menschen bekommen

für ihre Arbeit kein Geld.

Sie möchten gerne etwas Gutes tun.

Zum Beispiel:

  • anderen Menschen helfen
  • in einem Verein mit-machen,
    der Menschen hilft

 

Der Paritätische NRW sagt:

Die ehren-amtliche Arbeit ist wichtig.

Darum hilft er den Mitglieds-Vereinen.

  • Damit die Vereine ehren-amtliche
    Mitarbeiter bekommen.

 

Und er hilft den ehren-amtlichen Mitarbeitern.

  • Damit sie einen passenden Verein finden.

 

Der Paritätische NRW unterstützt die Selbst-Hilfe

In Nordrhein-Westfalen gibt es viele Selbsthilfe-Gruppen.

In einer Selbsthilfe-Gruppe treffen sich

Menschen mit den gleichen Problemen.

Die Menschen haben zum Beispiel:

  • die gleiche Krankheit
  • die gleiche Behinderung
  • die gleiche Sucht
  • ein Familien-Mitglied, das krank ist
    oder eine Behinderung hat

 

In einer Selbst-Hilfe-Gruppe helfen

die Menschen sich gegenseitig.

Zum Beispiel:

  • Sie erzählen von ihren Problemen.
  • Sie geben Tipps, was bei Problemen helfen kann.

 

Der Paritätische hilft, wenn

  • Menschen eine Selbst-Hilfe-Gruppe suchen
  • Menschen eine neue Selbst-Hilfe-Gruppe gründen wollen
  • Selbst-Hilfe-Gruppen einen Raum für ihre Treffen brauchen.

 

Der Paritätische NRW ist un-abhängig.

Das bedeutet: 

  • Er gehört zu keiner politischen Partei.
  • Er gehört zu keiner Kirche.

 

PDF zum Herunterladen mit Bildern