Der Paritätische NRW

Navigation

Hände halten Buchstaben N E W S und eine Zeitung hoch

News

Spannende Aktivitäten in Einrichtungen und Diensten, neue Projekte, Bündnisse oder Positionen zu aktuellen Fragen der Sozialpolitik: Der Paritätische und seine Mitgliedsorganisationen gestalten die soziale Landschaft in NRW. Hier berichten wir über interessante Neuigkeiten.

17.07.2024: Paritätischer warnt: Bundeshaushalt verschärft soziale Ungleichheit

Der Paritätische Gesamtverband kritisiert den Entwurf des Bundeshaushalts 2025, der massive Kürzungen im sozialen Bereich vorsieht und damit die soziale Ungleichheit weiter verschärft.

Mehr lesen über die Positionierung zum Bundeshaushalt


16.07.2024: Antidiskriminierungsarbeit in NRW startet Online-Beratungsangebot: Einfach, kostenlos und anonym

Das neue Online-Beratungsangebot des Netzwerks für Antidiskriminierungsarbeit „ada.nrw“ ist gestartet. Das Angebot ermöglicht eine einfache, kostenlose und anonyme Beratung nach rassistischer und struktureller Diskriminierung.

Mehr lesen über das Online-Beratungsangebot


16.07.2024: Studie zeigt: Jede*r zweite LSBTIQ*-Jugendliche ist Opfer von Queerfeindlichkeit an Kölner Schulen

Lesbische, schwule, bi, trans, inter* und queere Jugendliche in Köln leiden immer unter Queerfeindlichkeit an ihren Schulen. Das hat eine Studie der LSBTIQ*-Jugendeinrichtung anyway ergeben.

Mehr lesen über die Studienergebnisse


08.07.2024: „Ich sag’s!“ – Kampagne gegen sexuelle Belästigung in Schwimmbädern

Um Kinder und Jugendliche besser vor Übergriffen und sexueller Belästigung in Schwimmbädern zu schützen, haben die KölnerBäder gemeinsam mit Kooperationspartner*innen die Kampagne „Ich sag’s!“ gestartet.

Mehr lesen über „Ich sag’s!“


05.07.2024: Bundeshaushalt: Kleinster Nenner statt großer Wurf

Der Paritätische Gesamtverband zeigt sich mit dem Haushaltsentwurf des Bundes nur bedingt zufrieden: Notwendige soziale Investitionen und zugesagte Verbesserungen für breite Bevölkerungsgruppen drohen auf der Strecke zu bleiben.

Mehr lesen über die Bewertung des Bundeshaushaltes


04.07.2024: 29.475 Menschen fordern ein soziales NRW: Freie Wohlfahrtspflege NRW übergibt Unterstützerstimmen an Landesregierung

Im Rahmen der Kampagne „NRW bleib sozial!“ übergab die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW 29.475 Unterstützerstimmen an die Landesregierung. Damit wird ein klares Signal an die Politik gesendet, die soziale Infrastruktur aufrecht zu halten.

Mehr lesen über die Aktion


01.07.2024: Integrationsarbeit in NRW steht vor dem Aus

Die Träger der Integrationsagenturen und Beratungsstellen für Antidiskriminierungsarbeit erhalten seit Januar 2024 vom Land NRW keine finanziellen Mittel zur Fortführung ihrer Arbeit. Die Freie Wohlfahrtspflege NRW fordert schnellstmöglich die erforderliche Richtlinie.

Mehr lesen über die Finanzierung der Integrationsarbeit


26.06.2024: Klare Haltung gegen Demokratiefeindlichkeit zeigen: Paritätischer NRW ruft zur Teilnahme an Demonstrationen gegen den AfD-Parteitag in Essen auf

„Gegen Intoleranz und Ausgrenzung: Für eine Gesellschaft der Freiheit, Gleichheit und Vielfalt“: Der Paritätische NRW zeigt klare Haltung und ruft zur Teilnahme an den Demonstrationen rund um den AfD-Bundesparteitag in Essen vom 28. bis 30. Juni 2024 auf.

Mehr lesen über Position und Aufruf des Paritätischen NRW


26.06.2024: Unterstützung für jung an Demenz erkrankte Menschen

Der Landesverband der Alzheimer Gesellschaften Nordrhein-Westfalen, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, hat das Projekt „JaDe“ gestartet. „JaDe“ steht für Unterstützung für jung an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen.

Mehr lesen über das Projekt „JaDe“


19.06.2024: Angebote von Wohlfahrtsverbänden mussten vielfach schon eingeschränkt oder ganz eingestellt werden

Angesichts drohender Kürzungen im Bundeshaushalt 2025 warnen die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege davor, dass immer mehr Angebote der Sozialen Arbeit schließen müssen. In einer Umfrage bei Einrichtungen und Diensten wird deren schlechte finanzielle Lage deutlich.

Mehr lesen über die Ergebnisse der aktuellen Umfrage


17.06.2024: Stärkung der Selbsthilfe von hörsehbehinderten und taubblinden Menschen

Die Deutsche Gesellschaft für Taubblindheit, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, fördert und stärkt mit dem Projekt „handfest - Peerakademie für Taubblinde“ die Selbsthilfe von taubblinden und hörsehbehinderten Menschen.

Mehr lesen über das Projekt „handfest - Peerakademie für Taubblinde“


12.06.2024: Stärkung statt Rotstift gerade jetzt: Petition gegen Kürzungen im Bundeshaushalt

Im Bundeshaushalt 2025 drohen nach Sparvorgaben des Bundesfinanzministeriums massive Streichungen. Damit sind zivilgesellschaftliche Projekte und Initiativen bundesweit in ihrer Existenz bedroht. Das Bündnis #GeradeJetztFuerAlle warnt vor den Folgen und startet eine Petition.

Mehr lesen über #GeradeJetztFuerAlle


10.06.2024: Landesweite Aktionswoche: Black Week: Gehen hier bald die Lichter aus?

Unter dem Motto „Black Week: Gehen hier bald die Lichter aus?“ ruft die Freie Wohlfahrtspflege NRW zu einer landesweiten Aktionswoche auf, um auf Missstände in der sozialen Arbeit aufmerksam zu machen.

Mehr lesen über die Aktionswoche


03.06.2024: Nie wieder ist Jetzt! Solidarität mit Lebenshilfe

Nach einem mutmaßlich rechtsradikalen Angriff auf Einrichtungen der Lebenshilfe Mönchengladbach ist der Paritätische NRW zutiefst betroffen und schockiert. Der Verband erklärt seine Solidarität und ruft zur Teilnahme an Solidaritätsveranstaltung auf.

Mehr lesen über die Solidaritätserklärung mit der Lebenshilfe Mönchengladbach


03.06.2024: Freie Wohlfahrtspflege in NRW ruft zur Europawahl auf

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW ruft alle wahlberechtigten Bürger*innen dazu auf, am 9. Juni 2024 bei der Europawahl wählen zu gehen.

Mehr lesen über den Aufruf zur Europawahl 2024


03.06.2024: Paritätischer Kita-Bericht zeigt wachsende Defizite in Kindertageseinrichtungen

Der Paritätische Gesamtverband hat die Ergebnisse einer Befragung in Kindertageseinrichtungen im Kita-Bericht 2024 veröffentlicht: Die aktuelle Situation in vielen Kitas ist besorgniserregend und hat sich in den letzten zwei Jahren deutlich verschlechtert.

Mehr lesen über den aktuellen Kita-Bericht des Paritätischen


03.06.2024: Habe ich Sie richtig verstanden? Online-Veranstaltung zur gezielten Kommunikation im Gesundheitswesen

Das Projekt Kultursensible Selbsthilfe lädt am 19. Juni 2024 von 15.00 bis 18.00 Uhr zur Online-Veranstaltung „Habe ich Sie richtig verstanden? Gezielte Kommunikation im Gesundheitswesen: Eine Herausforderung in einer vielfältigen Gesellschaft".

Mehr lesen über die Online-Veranstaltung


28.05.2024: Sich öffnen, mutig sein, erinnern: Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Kinder trauern anders als Erwachsene. In Dortmund gibt es mit dem Kindertrauerzentrum MÖWE nun ein Angebot speziell für Kinder und Jugendliche, in deren Familie oder Umfeld ein für sie wichtiger Mensch gestorben ist.

Mehr lesen über das Kindertrauerzentrum MÖWE


22.05.2024: Mehr Queerfeindlichkeit an Schulen: Aufklärungsarbeit wird immer wichtiger

Das Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt SCHLAU NRW nimmt in seinen Workshops in Schulen eine enorme Zunahme von Queerfeindlichkeit wahr. Umso wichtiger ist es, Jugendliche und junge Erwachsene aufzuklären und zu sensibilisieren.

Mehr lesen über Schlau NRW


21.05.2024: Personalentwicklung in der Pflege: praxisnah, bedürfnisorientiert, gemeinschaftlich

Durch den Wandel in der Pflegelandschaft verändern sich auch die benötigten Kompetenzen von Fachkräften und pflegenden Angehörigen. Im Projekt PEP 4.0 hat das Institut für soziale Innovationen (ISI) ein Referenzmodell für die Qualifizierung in der Pflege entwickelt.

Mehr lesen über PEP 4.0


17.05.2024: Boulevard Bunt: Flagge zeigen für Vielfalt, Respekt, Akzeptanz und Solidarität

Mit der Website Boulevard Bunt wollen der ASB NRW, der Paritätische Gesamtverband und der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland gemeinsam Flagge zeigen für Vielfalt, Respekt, Akzeptanz und Solidarität.

Mehr lesen über die Website Boulevard Bunt


15.05.2024: Verbändebündnis kritisiert Deutsche Bahn: Bahncard-Pläne grenzen Millionen Offliner aus

Der Paritätische Gesamtverband kritisiert in einem offenen Brief mit vielen weiteren Verbänden den Plan der Deutsche Bahn, die Bahncard ab dem 9. Juni nur noch digital anzubieten. Das grenzt den Teil der Bevölkerung aus, die kein Internet nutzen.

Mehr lesen über die Kritik an den Bahncard-Plänen


14.05.2024: Freie Wohlfahrtspflege NRW warnt: OGS-Betrieb in vielen Kommunen ab 01.08.2024 gefährdet!

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW warnt davor, dass Offene Ganztagsschulen in vielen NRW-Kommunen nicht weitergeführt werden können. Neue Berechnungen zeigen, dass die Finanzsituation der OGS-Träger so schlecht ist, wie nie zuvor.

Mehr lesen über den gefährdeten OGS-Betrieb im neuen Schuljahr


08.05.2024: Austausch gesucht? VAMV NRW bringt Online-Selbsthilfegruppen für Alleinerziehende an den Start

Viele Alleinerziehende wünschen sich Austausch mit anderen Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation. Selbsthilfegruppen können hierfür eine Lösung sein. Der Verband allein erziehender Mütter und Väter NRW (VAMV NRW) bietet Online-Selbsthilfegruppen an.

Mehr lesen über die Online-Selbsthilfegruppen für Alleinerziehende


06.05.2024: Paritätischer für Verbot der AfD

Mit einem Appell, die Bedrohung für Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt abzuwehren, richtet sich der Verbandsrat des Paritätischen Gesamtverbandes an staatliche Institutionen und fordert eine Prüfung der Einleitung eines Verbotsverfahrens gegen die AfD.

Mehr lesen über den Appell des Verbandsrats


30.04.2024: Joachim Rock folgt als Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands auf Ulrich Schneider

Zum 31. Juli 2024 scheidet Ulrich Schneider, seit 25 Jahren Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, aus dem Amt. Zum Nachfolger bestimmte der Vorstand einstimmig Joachim Rock.

Mehr lesen über den Wechsel der Hauptgeschäftsführung


29.04.2024: Demonstrationen vor der Europawahl: Auf die Straße gegen Rassismus und rechte Extremist*innen!

Mit Demonstrationen im Vorfeld der Europawahl will das Bündnis „Rechtsextremismus stoppen“, Menschen mobilisieren, am 9. Juni zur Wahl zu gehen und demokratische Parteien zu wählen. In NRW findet am 1. Juni 2024 eine Großdemonstration in Köln statt.

Mehr lesen über die Demonstrationen des Bündnisses „Rechtsextremismus stoppen“


26.04.2024: Powersharing und Solidarität: Abschlussveranstaltung des Projekts „In der Vielfaltsgesellschaft gemeinsam solidarisch Handeln!“

Migrantenselbstorganisationen besser in Regelstrukturen der sozialen Arbeit zu integrieren, war das Ziel des Projekts „In der Vielfaltsgesellschaft gemeinsam solidarisch Handeln!“. Der Paritätische NRW lädt nun zur Abschlussveranstaltung des Projekts ein.

Mehr lesen über die Abschlussveranstaltung „Powersharing und Solidarität“


22.04.2024: 60 Jahre FSJ: Sorge um die Zukunft der sozialen Freiwilligendienste in NRW

Am 29. April 2024 wird das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) 60 Jahre alt. Das Jubiläum wird überschattet von der ungewissen Zukunft der sozialen Freiwilligendienste. Darauf macht die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW aufmerksam.

Mehr lesen über die Sorge um das FSJ


19.04.2024: Lesbisches Leben sichtbar machen: Köln feiert Lesbian Visibility Week

Anlässlich des Lesbian Visibility Days findet vom 22. bis zum 28. April 2024 in Köln die Aktionswoche „Lesbian Visibility Week 2024 – lesbisch.queer.köln“ statt, die lesbisches Leben und Lieben sichtbar machen soll.

Mehr lesen über die Lesbian Visibility Week


18.04.2024: Weibliche Genitalbeschneidung: NRW fördert Prävention und Aufklärung

Das Land NRW fördert mit den YUNA-Fachstellen die Prävention und Beratung bei weiblicher Genitalbeschneidung. YUNA Rheinland mit Sitz in Köln ist angesiedelt beim Verein Lobby für Mädchen, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW.

Mehr lesen über die YUNA-Fachstellen


15.04.2024: Paritätischer begrüßt Kommissions-Vorschläge zur Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs

Der Paritätische Gesamtverband bewertet die Vorschläge der Kommission zur Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs durch die Streichung des Paragrafen 218 als wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Selbstbestimmung von Schwangeren.

Mehr lesen über die Unterstützung der Kommissions-Vorschläge


12.04.2024: Bezahlkarte für Geflüchtete: Paritätischer kritisiert das verabschiedete Gesetz

Der Paritätische Gesamtverband kritisiert das verabschiedete Gesetz zur Einführung einer Bezahlkarte für Geflüchtete und appelliert an Länder und Kommunen, die Bezahlkarte vor Ort nicht einzuführen.

Mehr lesen über die Kritik an der Bezahlkarte


10.04.2024: Geflüchtete gleich behandeln!

Unter dem Motto „Geflüchtete gleichbehandeln!“ hat der Planerladen aus Dortmund, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, eine Kampagne gestartet. Mit dieser weist er auf die Ungleichbehandlung von Geflüchteten in verschiedenen Lebensbereichen hin.

Mehr lesen über die Kampagne „Geflüchtete gleichbehandeln!“


03.04.2024: Küchengroschen: Patenschaft für eine warme Mahlzeit

Der Verein für Gefährdetenhilfe (VFG) aus Bonn, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, hat die Aktion „Küchengroschen“ ins Leben gerufen: Interessierte übernehmen die Patenschaft für eine Mahlzeit für wohnungslose Menschen und erhalten zum Dank eine besondere Urkunde.

Mehr lesen über die Aktion „Küchengroschen“


26.03.2024: Paritätischer Armutsbericht: 14,2 Millionen Menschen von Armut betroffen

Laut dem Paritätischen Armutsbericht 2024 sind 14,2 Millionen Menschen in Deutschland von Armut betroffen. 16,8 Prozent der Bevölkerung leben demnach in Armut, wobei sich im Vergleich der Bundesländer große regionale Unterschiede zeigen.

Mehr lesen über den Paritätischen Armutsbericht


25.03.2024: Divers-Festivalchen Ruhr: Mehr Diversität in Kultureinrichtungen bringen

Das Kulturhaus Thealozzi aus Bochum, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, lädt zum Divers-Festivalchen Ruhr. Die Veranstaltung ist der Höhepunkt von „Neue Normalität", einem Programm zur Förderung von Diversitätsentwicklung in Kultureinrichtungen.

Mehr lesen über das Divers-Festivalchen Ruhr


22.03.2024: Zusammen für Demokratie, denn es geht uns alle an!

Unter dem Motto „Zusammen für Demokratie. Im Bund. Vor Ort. Für Alle.“ hat der Paritätische Gesamtverband mit rund 50 anderen Organisationen ein breites gesellschaftliches Bündnis zur Stärkung der Demokratie ins Leben gerufen.

Mehr lesen über „Zusammen für Demokratie. Im Bund. Vor Ort. Für Alle.“


21.03.2024: Ab jetzt gibt’s Klimageld!

Ein breites ökosoziales Bündnis, in dem auch der Paritätische Gesamtverband aktiv ist, fordert von der Bundesregierung eine sofortige Einführung des Klimagelds und startet beispielhaft mit der Auszahlung an 1.000 Personen.

Mehr lesen über die Forderung nach Klimageld


13.03.2024: Eine gute OGS wird in NRW auch weiterhin Glückssache bleiben

Ab dem Schuljahr 2026/2027 greift der Rechtsanspruch auf ganztägige Förderung für Kinder im Grundschulalter. Statt eines Gesetzes beschloss die NRW-Landesregierung nun lediglich fachliche Leitlinien – damit bleibt die Qualität im Offenen Ganztag weiterhin Glückssache.

Mehr lesen über den Beschluss der Landesregierung


12.03.2024: Voneinander, übereinander, miteinander lernen

Beim Patenschafts-Projekt dreizeit trifft Lebenserfahrung auf Neugier. Denn wert-voll aus Dortmund, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, bringt ehrenamtliche erwachsene Pat*innen und Grundschulkinder zusammen.

Mehr lesen über dreizeit


06.03.2024: BAföG-Reform: Paritätischer fordert mehr Geld für Studierende

Der Paritätische Gesamtverband kritisiert die Pläne für eine BAföG-Reform und weist auf die hohe Armut unter Studierenden hin. Der Verband fordert eine Anhebung der BAföG-Sätze auf 800 Euro plus Wohnkostenzuschlag.

Mehr lesen über die Kritik an der BAföG-Reform


06.03.2024: Die beste Bezahlkarte ist das Bankkonto – Teilhabe statt Teuer

Bund und Land wollen für Menschen, die einen Asylantrag in Nordrhein-Westfalen stellen, eine Bezahlkarte einführen. Die Freie Wohlfahrtspflege NRW fordert, es bei der bestehenden Lösung über das Bankkonto zu belassen, da die Einführung der Sonderkarte Teilhabe verhindert.

Mehr lesen über die geplante Einführung der Bezahlkarte


28.02.2024: Farming 2.0: Gut Einern macht traditionelle und innovative Landwirtschaft für Kinder erlebbar

Das sozial-ökologische Projekt Gut Einern in Wuppertal, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, fördert die Erforschung und Entwicklung neuer urbaner Landwirtschaftsmodelle und macht diese für Kinder und Jugendliche erlebbar.

Mehr lesen über das Projekt Farming 2.0

21.02.2024: „Leuchtzeichen!“ berät Opfer von sexuellem Missbrauch im kirchlichen Kontext

Der Verein „Umsteuern! Robin Sisterhood“ aus Köln macht auf Missstände bei der Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche aufmerksam und hilft Betroffenen mit seiner Beratungsstelle „Leuchtzeichen!“. 

Mehr lesen über die Beratungsstelle „Leuchtzeichen!“

15.02.2024: Bessere Startbedingungen für „Careleaver“

Der Verein Kölner Kreidekreis, Mitgliedsorganisation im Paritätischen im NRW, hat 2023 ein neues Patenschafts-Projekt für so genannte „Careleaver“ gestartet. Ehrenamtliche Pat*innen begleiten sie auf dem Weg aus der stationären Jugendhilfe in die Selbstständigkeit.

Mehr lesen über das „Careleaver“-Projekt


13.02.2024: Wohlfahrtsmarken: Seit 75 Jahren gibt es das Porto für den guten Zweck

Die Wohlfahrtsmarken für das Jahr 2024 sind erschienen. Sie feiern ihr 75-jähriges Jubiläum und knüpfen deshalb an den Titel der Erstausgabe von 1949 an: „Helfer der Menschheit“. Erhältlich sind die Motive Pflege Flüchtlingshilfe und Fluthilfe.

Mehr lesen über die neuen Wohlfahrtsmarken


09.02.2024: Offener Ganztag: Die Freie Wohlfahrtspflege in NRW fordert Standards, statt Flickenteppich

Ab August 2026 haben alle Grundschulkinder der ersten Klassenstufen einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung. Die Freie Wohlfahrtspflege NRW fordert das Einführen von längst notwendigen Standards im Offenen Ganztag.

Mehr lesen über den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung


08.02.2024: Kein Bützchen auf Kommando: Kinderrechte im Karneval

Der Verein Zartbitter, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, hat gemeinsam mit dem Festkomitee des Kölner Karnevals einen Kinderrechte-Pass über die persönlichen Rechte von Kindern im Karneval herausgebracht.

Mehr lesen über „Kinderrechte im Karneval“


06.02.2024: Inklusion in der Arbeitswelt: VdK NRW vergibt „vilmA“-Preis

Der VdK NRW, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, hat seinen Preis für Menschen mit Behinderung in Beschäftigung und Ausbildung vergeben. Mit „vilmA“ möchte er verdeutlichen, dass und wie die berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung gelingt.

Mehr lesen über die Verleihung von „vilmA“


31.01.2024: Paritätischer NRW veröffentlicht Handreichung und Weiterbildungsangebot zum Housing First-Konzept in der Wohnungslosenhilfe

Der Paritätische NRW hat eine Handreichung und ein Weiterbildungsangebot zu Housing First veröffentlicht. Damit will der Verband das Konzept als einen wichtigen, ergänzenden Baustein in der Wohnungslosenhilfe weiter voranbringen.

Mehr lesen über „Housing First – Beratungskonzept und Curriculum“


29.01.2024: Parlamentarischer Abend der Freien Wohlfahrtspflege NRW im Landtag

Zum Parlamentarischen Abend der Freien Wohlfahrtspflege NRW trafen sich im Landtag Politiker*innen der NRW-Landtagsfraktionen und der Landesregierung sowie Vertreter*innen der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege NRW.

Mehr lesen über den Parlamentarischen Abend


25.01.2024: An der Seite von unheilbar kranken Menschen: Buddy-Projekt sorgt für frühzeitige Unterstützung

Menschen mit schwersten fortgeschrittenen, unheilbaren Erkrankungen und ihre Zugehörigen stehen oft schon ab Diagnosestellung vor großen Herausforderungen. Im Kölner Buddy-Projekt erhalten sie frühzeitig Unterstützung von so genannten Buddies.

Mehr lesen über das Buddy-Projekt


24.01.2024: Lücken in der Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung schließen

Anlässlich des Internationalen Tags der Bildung am 24. Januar 2024 macht die Lebenshilfe NRW, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, darauf aufmerksam, dass Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung dringend in den Fokus rücken muss.

Mehr lesen über die Forderungen zur Erwachsenenbildung von Menschen mit Behinderung


19.01.2024: Zusammen gegen Rechts: Paritätischer NRW verurteilt rassistischen „Masterplan“ und ruft zu Beteiligung an Demonstrationen auf

Der Paritätische NRW verurteilt mit Entschiedenheit die Pläne der AfD, wie sie durch die Recherchen des Netzwerks CORRECTIV ans Licht gekommen sind und ruft dazu auf, sich für Demokratie und Vielfalt einzusetzen und sich an Demonstrationen zu beteiligen.

Mehr lesen über die Position des Paritätischen NRW lesen


17.01.2024: Inklusionsunternehmen gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis: Afb ist Vorreiter beim Thema Aufarbeiten von Gebrauchsgegenständen

Das Inklusionsunternehmen AfB hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis gewonnen. Laut der Jury des Preises sendet der Refurbisher von Computer, Smartphones und anderen IT-Geräten wichtige Signale in seine Branche.

Mehr lesen über die Auszeichnung von AfB mit dem Nachhaltigkeitspreis


17.01.2024: Asylpaket: Paritätischer kritisiert Einigung zu Verschärfung von Abschiebungen

Die Reform des Staatsbürgerrechts und das Gesetz zur Verbesserung der Rückführung sollen zeitnah im Bundestag beschlossen werden. Der Paritätische Gesamtverband kritisiert die darin geplante massive Verschärfung des Abschieberechts als inhumane Symbolpolitik.

Mehr lesen über die Kritik des Paritätischen zum Asylpaket


12.01.2024: Nie wieder ist jetzt!

Der Paritätische Gesamtverband reagiert mit Abscheu und Entsetzen auf das „geheime“ Treffen, bei dem sich AfD-Politiker*innen und andere zu einem rassistischen „Masterplan“ zur Vertreibung von Millionen Menschen aus Deutschland ausgetauscht haben.

Mehr lesen über die Reaktion des Paritätischen


12.01.2024: Frei von Blabla und Staub: jfc Medienzentrum gewinnt für sein Projekt „Kulturcaster“ den Dieter Baacke Preis

Das jfc Medienzentrum aus Köln, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, hat für sein Projekt „Kulturcaster“ den Dieter Baacke Preis gewonnen. Der Grund: Es schafft Anreize, die junge Köpfe inspirieren und bringt ihnen die Welt der Kunst und Medien näher.

Mehr lesen über die Auszeichnung von „Kulturcaster“


11.01.2024: Haushaltsfinanzierungsgesetz: Massive Kritik des Paritätischen an geplanter Verschärfung von Sanktionen gegen Erwerbslose

Der Paritätische Gesamtverband kritisiert angesichts des Haushaltsfinanzierungsgesetzes die geplanten Verschärfungen von Sanktionen gegen Erwerbslose. Aus Sicht des Verbandes könnten die Streichung von Regelleistungen Betroffene unverschuldet in Not bringen.

Mehr lesen über die Kritik des Paritätischen zu den geplanten Sanktionen


10.01.2024: Soziales Klimageld: Bündnis fordert schnelle Einführung

Gemeinsam mit einem Bündnis fordert der Paritätische Gesamtverband die Einführung eines sozialen Klimageldes. Die Verteuerung fossiler Energie ist angesichts der Klimakrise notwendig, aber die Preissteigerungen treffen mittlere und untere Einkommenshaushalte besonders stark.

Mehr lesen über die gemeinsame Forderung nach sozialem Klimageld


03.01.2024: Der Paritätische NRW übergibt LAG-Vorsitz an das Deutsche Rote Kreuz Landesverband Nordrhein

Der Paritätische NRW übergibt den Vorsitz der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW nach zwei Jahren turnusgemäß zum Jahreswechsel 2023/2024 an das Deutsche Rote Kreuz Landesverband Nordrhein.

Mehr lesen über den Wechsel des Vorsitzes


02.01.2024: Sozialstaat stärken und Armut bekämpfen

Zum Start des neuen Jahres fordert der VdK NRW, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, eine konsequente Beseitigung der Armut und das Ende der populistisch geführten Debatte um das Bürgergeld. Der Verband befürchtet eine Destabilisierung der Gesellschaft.

Mehr lesen über die Forderungen des VdK NRW


21.12.2023: Kinder für das Lesen begeistern: Kindertageseinrichtungen erhalten für ihre frühkindliche Leseförderung das Gütesiegel Buchkita

Lesen zu können gehört zu den bedeutsamsten Fähigkeiten. Für ihre besondere Initiative und das tägliche Engagement für die Leseförderung haben nun fünf Kitas von Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW das Gütesiegel Buchkita erhalten.

Mehr lesen über die Auszeichnung mit dem Gütesiegel Buchkita


20.12.2023: EU-Asylreform: Paritätischer zeigt sich entsetzt über Verschärfungen im Asylrecht

Der Paritätische Gesamtverband ist entsetzt über die geplante EU-Asylreform, mit der das Asylrecht deutlich verschärft wird und Menschenrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen zur Regel würden.

Mehr lesen über die Reaktion des Paritätischen zur EU-Asylreform


18.12.2023: NRW bleib sozial! Uns steht das Wasser bis zum Hals – Freie Wohlfahrtspflege und Landeselternbeirat NRW fordern Landesregierung zum Handeln auf

Die Lage der sozialen Infrastruktur ist NRW dramatisch und immer mehr Angebote müssen schließen. Daher fordern die Freie Wohlfahrtspflege und der Landeselternbeirat NRW die Landesregierung dringend zum Handeln auf.

Mehr lesen über die Forderung der Freien Wohlfahrtspflege


13.12.2023: Deutscher Nachbarschaftspreis für die Paderborner Begegnungsstätte „das tralala“

Jeden Tag engagieren sich in ganz Deutschland Menschen für ihr lokales Umfeld. Dieses Engagement würdigt der Deutsche Nachbarschaftspreis. Landessieger NRW ist „das tralala“ der Paderborner Senioreninitiative, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW.

Mehr lesen über die Verleihung des Deutschen Nachbarschaftspreises


07.12.2023: Beratungsnetzwerk gegen Diskriminierung in NRW veröffentlicht ersten gemeinsamen Jahresbericht

Die Antidiskriminierungsberatung unter dem Dach der Freien Wohlfahrtspflege NRW ist ausgebaut worden. Die Erfahrungen der Beratungsstellen wurden in einem gemeinsamen Jahresbericht gebündelt, womit Diskriminierung und Beratungsarbeit in NRW sichtbar gemacht werden soll.

Mehr lesen über den Jahresbericht des Beratungsnetzwerks


07.12.2023: KlimaKita.NRW: Kinderforum Düsseldorf erhält Auszeichnung des Landes für Klimaschutz-Engagement

Die Kita Kinderforum aus Düsseldorf, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, hat die Auszeichnung KlimaKita.NRW erhalten. Mit dieser würdigt das Land NRW Kindertageseinrichtungen, die sich langfristig im Klimaschutz engagieren.

Mehr lesen über die Auszeichnung als KlimaKita.NRW


05.12.2023: Wohlfahrtsmarken für die Weihnachtspost: Karten schreiben und gleichzeitig soziale Projekte unterstützen

Die neuen weihnachtlichen Wohlfahrtsmarken sind erschienen. Wer sie auf die Weihnachtspost klebt, macht nicht nur den Empfänger*innen eine Freude, sondern tut gleichzeitig auch noch etwas Gutes.

Mehr lesen über die weihnachtlichen Wohlfahrtsmarken 2023


30.11.2023: Trauma im Alter: Kölner Verein hilft Frauen ab 60 ihre Lebenssituation zu verbessern

Die Kölner Beratungsstelle Paula, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, unterstützt Frauen ab 60 Jahren, die in der Vergangenheit Traumata und Gewalt erlebt haben – mit Hilfe eines Projekts nun auch aufsuchend zu Hause oder an anderen Orten.

Mehr lesen über das Projekt der aufsuchenden Traumafachberatung


28.11.2023: Schutz vor sexualisierter und interpersoneller Gewalt im Sport

Der Behinderten- und Rehabilitationssport Verband Nordrhein-Westfalen (BRSNW), Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, wurde in das Qualitätsbündnis Sport NRW zum Schutz vor sexualisierter und interpersoneller Gewalt aufgenommen.

Mehr lesen über das Qualitätsbündnis


23.11.2023: Kinder und Jugendliche in Trauer: Verein ermöglicht altersgerechte Angebote der Trauerarbeit

Der Verein CrossRoad NRW Jugendhilfe aus Düsseldorf, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, möchte möglichst vielen Kindern den Zugang zu altersgerechter Trauerarbeit ermöglichen.

Mehr lesen über die Angebote der Trauerarbeit von CrossRoad


20.11.2023: Dem Fachkräftemangel entgegenwirken! Minister Laumann bei Fachtag der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Bei einem Fachtag der Freien Wohlfahrtspflege NRW wurden Strategien gegen den Fach- und Arbeitskräftemangel im sozialen Bereich erarbeitet. Dabei ging Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann in Diskussion mit den Mitarbeitenden aus der Praxis.

Mehr lesen über den Fachtag zur Fachkräfteentwicklung


16.11.2023: MY TURN. MY CAREER: Projekt hilft zugewanderten Frauen beim Durchstarten auf dem Arbeitsmarkt

Für nach Deutschland zugewanderte Frauen ist es oft schwierig, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Zu ihrer Unterstützung gibt es nun in Dortmund, Hamm, Lünen und Unna das Projekt „MY TURN. MY CAREER“.

Mehr lesen über das Projekt „MY TURN. MY CAREER“


15.11.2023: Menschen würdig unterbringen!

Der Flüchtlingsrat NRW, die Freie Wohlfahrtspflege NRW und die Kooperationspartner der Flüchtlingsberatung in NRW fordern die Landesregierung dazu auf, grundlegende Standards zur Unterbringung und Versorgung einzuhalten, um Schutzsuchende menschenwürdig unterzubringen.

Mehr lesen über die gemeinsame Landespressekonferenz


10.11.2023: Paritätische Expertise zeigt: Nicht einmal jedes fünfte Kind im Bürgergeldbezug profitiert von Teilhabeleistungen

Laut einer aktuellen Expertise des Paritätischen erhält nicht einmal jedes fünfte Kind im Bürgergeldbezug Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket. Der Paritätische sieht es deshalb trotz zahlreicher Reformversuche als gescheitert an.

Mehr lesen über die Expertise zum Bildungs- und Teilhabepaket


09.11.2023: Geschichten, die bleiben: Podcast über die Lebensgeschichten Holocaust-Überlebender

Der Verein Zweitzeugen, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichten der Zeitzeug*innen nicht verstummen zu lassen. In einem Podcast erzählen sogenannte „Zweitzeug*innen“ von ihren Begegnungen mit Zeitzeug*innen.

Mehr lesen über den Podcast „Geschichten, die bleiben“


09.11.2023: #SozialkürzungenStoppen: Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege sehen Sozialstaat in Gefahr

Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege sehen den Sozialstaat in Deutschland angesichts der Kürzungspläne im Bundeshaushalt 2024 gefährdet und fordern eine Rücknahme der geplanten Kürzungen.

Mehr lesen über die Forderung der Spitzenverbände


07.11.2023: Migrationsgipfel: Paritätischer kritisiert Bund-Länder-Beschlüsse zu Flüchtlingspolitik scharf

Der Paritätische Gesamtverband kritisiert die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Flüchtlingspolitik beim Migrationsgipfel scharf. Durch die Verabredungen können konkrete Herausforderungen nicht bewältigt werden – stattdessen droht eine Verschärfung sozialer Probleme.

Mehr lesen über die Kritik an den Beschlüssen zur Flüchtlingspolitik


03.11.2023: Neuausrichtung der Asylpolitik gefordert

Mit Vorschlägen für eine Neuausrichtung der Asyl-, Aufnahme- und Integrationspolitik wendet sich der Paritätische Gesamtverband aktuell gemeinsam mit einem Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen und anderen Wohlfahrtsverbänden an die Politik.

Mehr lesen über den Fünf-Punkte-Plan des Bündnisses


31.10.2023: Breiter Protest gegen sozialrechtliche Verschärfungen für Geflüchtete: Die Menschenwürde gilt für alle!

Ein Bündnis von mehr als 150 Organisationen, darunter auch der Paritätische Gesamtverband, fordert die Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes. Das Bündnis kritisiert die aktuelle Debatte über immer weitere Einschränkungen bei Sozialleistungen für Geflüchtete scharf und fordert, die Betroffenen in das reguläre Sozialleistungssystem einzubeziehen.

Mehr lesen über den gemeinsamen Appell


25.10.2023: „Ein guter Anfang für jedes Leben“: Mit einem neuen Hebammenmobil im Münsterland baut der ASB sein Angebot für Schwangere, Mütter und junge Familien aus

Im Münsterland gibt es ab sofort ein Hebammenmobil des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Unter dem Motto „Ein guter Anfang für jedes Leben“ baut der ASB damit sein Angebot für Schwangere, Mütter und Familien aus.

Mehr lesen über das ASB-Hebammenmobil


20.10.2023: 25.000 Menschen für ein soziales NRW. Kundgebung der Freie Wohlfahrtspflege NRW vor dem Landtag

25.000 Menschen haben bei einer Kundgebung der Freie Wohlfahrtspflege NRW am 19. Oktober 2023 vor dem Landtag in Düsseldorf für den Erhalt der sozialen Angebote in NRW demonstriert und die Politik dazu aufgefordert, endlich zu handeln.

Mehr lesen über die Kundgebung der Freien Wohlfahrtspflege


17.10.2023: Umfrage zur finanziellen Lage sozialer Arbeit: Wohlfahrtsverbände warnen vor Zusammenbruch sozialer Infrastruktur

Laut einer bundesweiten Umfrage von Arbeiterwohlfahrt (AWO), Paritätischem Gesamtverband und der Diakonie Deutschland drohen viele soziale Angebote vollständig wegzubrechen, da gestiegene Kosten finanziell nicht ausreichend kompensiert werden können. Die Wohlfahrtsverbände warnen angesichts der Kürzungspläne im Bundeshaushalt vor einem Zusammenbruch der sozialen Infrastruktur.

Mehr lesen über die alarmierenden Umfrageergebnisse


16.10.2023: NRW bleib sozial! Aufruf zur Kundgebung am 19. Oktober 2023 vor dem Landtag

Mindestens 5000 Menschen aus ganz NRW werden am 19. Oktober bei der zentralen Auftakt-Kundgebung der Kampagne „NRW bleib sozial“ vor dem Landtag erwartet, zu der die Freie Wohlfahrtspflege NRW aufruft. Über 140 Organisationen unterstützen die Initiative zur Rettung der sozialen Infrastruktur in NRW. Nutzer*innen, Mitarbeitende oder Träger sozialer Angebote sind eingeladen, an der Kundgebung teilzunehmen.

Mehr lesen über die Kundgebung


13.10.2023: Ministerpräsident*innenkonferenz: Paritätischer fordert verantwortungsvolle Flüchtlingspolitik statt massiver Verschärfungen

Anlässlich der Ministerpräsident*innenkonferenz zum Thema Asyl und Migration warnt der Paritätische Gesamtverband davor, durch massive Verschärfungen in der Flüchtlingspolitik humanitäre Grundsätze gegenüber Geflüchteten aufzugeben.

Mehr lesen über die Kritik des Paritätischen zur aktuellen Verschärfung der Flüchtlingspolitik


11.10.2023: Neue Websites zeigen alle Angebote des Paritätischen vor Ort

Was der Paritätische vor Ort alles bietet, sehen Mitglieder und alle interessierten Bürger*innen nun auf einen Blick auf ganz neuen Websites.

Mehr lesen über die neuen Websites des Paritätischen vor Ort


09.10.2023: MINT-Förderung: Albersloher Kita-Kinder werden zu „Forscher Füchsen“

Alle drei Jahre sucht die Dr. Hans-Riegel-Stiftung bundesweit fünf Kindertageseinrichtungen, die ihren MINT-Bereich stärken wollen. Unter den fünf Kitas, die 2023 ausgewählt wurden, ist die Kita Biberburg aus Albersloh, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW.

Mehr lesen über die „Forscher Füchse“-Förderung für die Kita Biberburg


29.09.2023: NRW bleib sozial! Freie Wohlfahrtspflege NRW ruft zur Kundgebung am 19.10.2023 vor dem Landtag auf

Mit der Kampagne „NRW bleib sozial!“ fordert die Freie Wohlfahrtspflege NRW die Politik auf, sich für eine umfassende Verbesserung der Situation der sozialen Träger einzusetzen. Den Auftakt macht eine Kundgebung am 19. Oktober 2023 vor dem Landtag in Düsseldorf.

Mehr lesen über die Kampagne und die Kundgebung am 19.10.2023


28.09.2023: Mitgliederversammlung des Paritätischen NRW: Jetzt informieren und anmelden!

Beim „Tag des Paritätischen“ und der 38. Mitgliederversammlung treffen sich am 10. November 2023 Vertreter*innen von rund 3.100 Mitgliedsorganisationen des Wohlfahrtsverbandes in Wuppertal.

Mehr lesen über die Mitgliederversammlung des Paritätischen NRW


28.09.2023: Inklusionsassistenz an Schulen: Geplante Kürzungen bedrohen die schulische Bildung von Kindern mit Behinderung

In einem offenen Brief an die NRW-Schulministerin Dorothee Feller warnt die Lebenshilfe NRW vor einem radikalen Einschnitt bei der inklusiven Schulentwicklung. Hintergrund sind geplante Kürzungen bei der Inklusionsassistenz im NRW-Landeshaushalt.

Mehr lesen über die Inhalte des offenen Briefes


27.09.2023: Kindergrundsicherung muss auch Geflüchtete einschließen

Der Paritätische Gesamtverband kritisiert zusammen mit mehr als 20 zivilgesellschaftlichen Organisationen die geplante Ausgrenzung geflüchteter Kinder aus der Kindergrundsicherung.

Mehr lesen über die Kritik am Gesetzentwurf zur Kindergrundsicherung


25.09.2023: „Wir haben Depressionen“ – Sinah Jakobsmeyer und Tobias Fenneker von Radio Hochstift gewinnen den Sozialpreis

Der von der Freien Wohlfahrtspflege NRW gestiftete Sonderpreis „Sozialpreis NRW“ des Audiopreises 2023 ging in diesem Jahr an Sinah Jakobsmeyer und Tobias Fenneker von Radio Hochstift mit ihrem Beitrag „Wir haben Depressionen“.

Mehr lesen über den Siegerbeitrag „Wir haben Depressionen“


20.09.2023: Online-Tool gegen Einsamkeit bringt Menschen in den Austausch

Der Bundesverband Burnout und Depression, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, will Vereinsamung und sozialer Isolierung entegenwirken. Dafür bietet er das Online-Tool „Guided Mystery Café“ an.

Mehr lesen über das Online-Tool „Guided Mystery Café“


19.09.2023: Ein wichtiger Schritt für die Stabilisierung der Kita-Landschaft in NRW

Anlässlich des am 19.09.2023 von der NRW-Familienministerin Josefine Paul vorgestellten Rettungspaketes für Kindertageseinrichtungen in NRW geben die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege, zu denen auch der Paritätische NRW gehört, eine Einschätzung ab.

Mehr lesen über das Statement der Freien Wohlfahrtspflege NRW zum Rettungspaket


14.09.2023: Wir lassen Euch nicht hängen! Ombudschaft Jugendhilfe NRW feiert Jubiläum

Der Verein Ombudschaft Jugendhilfe NRW feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass hat er hundert junge Menschen, die in der Jugendhilfe betreut werden, zu einem Aktionstag unter dem Motto „Wir lassen Dich nicht hängen“ eingeladen.

Mehr lesen über das zehnjährige Jubiläum der Ombudschaft Jugendhilfe NRW


12.09.2023: Gib niemals auf! Unterstützung in der Pflege-Ausbildung

Der Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, will Abbrüche in der Pflegeausbildung vermeiden. Mit dem Projekt „Gib niemals auf“ bietet er deshalb besondere Unterstützung bei der Ausbildung zur Pflegefachassistenz.

Mehr lesen über „Gib niemals auf“


06.09.2023: Wir sind am Limit! Eltern, Gewerkschaften und Freie Wohlfahrtspflege fordern Hilfe vom Land NRW

Angesichts der drohenden Schließung von Kindertageseinrichtungen und Offenen Ganztagsschulen fordern Eltern, Gewerkschaften und Freie Wohlfahrtspflege in NRW einen sofortigen Kurswechsel und bessere Rahmenbedingungen.

Mehr lesen über die Forderungen von Freie Wohlfahrtspflege NRW, DGB, Verdi, GEW und Landeselternbeirat NRW


05.09.2023: Paritätischer und Fridays for Future an die Bundesregierung: Dringend Klimageld einführen

Der Paritätischer Gesamtverband und Fridays for Future fordern von der Bundesregierung eine schnelle Einführung des Klimageldes und rufen zum globalen Klimastreik am 15. September auf.

Mehr lesen über die Forderungen des Paritätischen Gesamtverbands und Fridays for Future


31.08.2023: Gleich drei neue Sprachen auf einmal: Kölner Verein unterstützt gehörlose Geflüchtete und Migrant*innen beim Spracherwerb

Gehörlose Geflüchtete und Migrant*innen müssen nicht „nur“ eine, sondern gleich drei neue Sprachen erlernen: Die Deutsche Gebärdensprache, die Schrift- und die Lautsprache. Unterstützung erhalten sie dabei vom Kölner Verein Shahrzad.

Mehr lesen über die Angebote für gehörlose Geflüchtete und Migrant*innen


24.08.2023: Umfrage zu Pflegekosten: Große Mehrheit für Vollversicherung in der Pflege

Das Bündnis für eine solidarische Pflegevollversicherung, dem auch der Paritätische Gesamtverband angehört, stellt aktuelle Umfrageergebnisse zu Pflegekosten vor. Daraus geht hervor, dass die große Mehrheit für eine Vollversicherung in der Pflege ist.

Mehr lesen über die Umfrageergebnisse zu Pflegekosten


16.08.2023: Streit im Kabinett: Paritätischer Gesamtverband lobt Veto von Familienministerin Lisa Paus

Angesichts dringender sozialpolitischer Vorhaben und einem milliardenschweren Investitionsstau hält der Paritätische Gesamtverband das geplante Wachstumschancengesetz sowie das Haushaltsfinanzierungsgesetz für unverantwortlich.

Mehr lesen über die Kritik des Paritätischen zur geplanten Gesetzgebung


09.08.2023: Schon auf dem Spielplatz: Ausgrenzung statt Inklusion

Rund 80 Prozent der Spielplätze sind für Kinder mit Behinderung nicht nutzbar. Zu diesem Ergebnis kommt das Projekt „Inklusive Spielplätze in Deutschland“ vom Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) und der Aktion Mensch.

Mehr lesen über das Projekt „Inklusive Spielplätze in Deutschland“


02.08.2023: Wohnungslosigkeit: Paritätischer fordert mehr sozialen und gemeinnützigen Wohnungsbau

Das Statistische Bundesamt hat die Zahlen der Menschen, die in Deutschland in Notunterkünften leben, veröffentlicht. Der Paritätische Gesamtverband kommentiert die Erhebung und fordert mit Blick darauf mehr sozialen und gemeinnützigen Wohnungsbau von der Bundesregierung.

Mehr lesen zum Kommentar des Paritätischen über die Wohnungslosigkeit


01.08.2023: Kindertagesbetreuung: Rechtsanspruch nutzt Eltern und Fachkräften nicht genug

Zehn Jahre nach der Einführung des Rechtsanspruchs auf Kindertagesbetreuung zieht der Paritätische Gesamtverband eine gemischte Bilanz: Diese habe weder zu mehr Chancengerechtigkeit noch zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf geführt.

Mehr lesen über die Bilanz zum Rechtsanspruch auf Kita-Betreuung


26.07.2023: Von der Willkommensinitiative zur ersten queeren Migrant*innenselbstorganisation: SOFRA mit Kompassnadel ausgezeichnet

Beim Christopher-Street-Day-Empfang der Aidshilfe NRW und des Queeren Netzwerks NRW in Köln hat der Verein SOFRA – Queer Migrants die Kompassnadel 2023 erhalten. Mit dieser zeichnet das Queere Netzwerk einzigartiges Engagement für queere Communities aus.

Mehr lesen über die Verleihung der Kompassnadel an SOFRA


19.07.2023: Kostenlose Seminare: Qualifizierung für das Ehrenamt

Das Land NRW unterstützt die Weiterbildung und Qualifizierung von Menschen, die sich ehrenamtlich in Vereinen und Initiativen engagieren. Deshalb gibt es bei der Paritätischen Akademie NRW ein vielfältiges kostenloses Seminar-Angebot.

Mehr lesen über die kostenlosen Seminare der Paritätischen Akademie NRW


12.07.2023: Bundespreis Mehrgenerationenhäuser: Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW überzeugen Fachjury und beim Online-Voting

Beim Bundespreis Mehrgenerationenhaus 2023 konnten Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW überzeugen: das Mütterzentrum Dortmund mit dem Projekt „Eulen und Lerchen“ und das Nachbarschaftsheim Wuppertal mit seinem Kinderlesewagen.

Mehr lesen über den Bundespreis Mehrgenerationenhäuser


06.07.2023: Geplante Mittelkürzungen der Jobcenter sind nicht tragbar

Die Bundesregierung will bei den Jobcentern massiv Geld kürzen, was unter anderem die neuen, positiven Ziele des Bürgergeldgesetzes gefährdet. Die Freie Wohlfahrtspflege NRW unterstützt daher den Entschließungsantrag des Landes NRW und die Aufforderung, das sogenannte Eingliederungsbudget der Jobcenter und das Budget für deren Verwaltung auch künftig angemessen zu finanzieren.

Mehr lesen über die geplanten Mittelkürzungen der Jobcenter


03.07.2023: Betreuungskollaps droht: Landesregierung ignoriert Hilferuf der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW hat vor über einen Monat einen Hilferuf in einem Offenen Brief an NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst abgesetzt. Eine Reaktion der Landesregierung zur Lage der Einrichtungen und Dienste blieb bisher aus. Wenn das Land seiner Verantwortung fürs Soziale nicht nachkommt, droht ein Kollaps des Betreuungssystems in NRW.

Mehr lesen über den erneuten Hilferuf

Hinweis

Aktuelle Pressemeldungen des Paritätischen NRW finden Sie unter

Presse