Ein Arbeitsvertrag wird unterschrieben.

Arbeiten beim Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Der Paritätische NRW bildet das Dach von rund 3.100 Organisationen mit mehr als 6.500 Einrichtungen und Diensten in allen Feldern der sozialen Arbeit. Der Verband berät seine Mitgliedsorganisationen fachlich, sichert die Qualität ihrer Arbeit und vertritt ihre Interessen gegenüber Politik und Kostenträgern. Der Paritätische NRW ist ein konfessionell und parteipolitisch unabhängiger Wohlfahrtsverband. Er ergreift Partei für Menschen, die keine Lobby haben.

Sinnstiftende Arbeit

Beim Paritätischen NRW arbeiten Menschen mit verschiedenen Qualifikationen. Alle Mitarbeitenden haben eins gemeinsam: Sie identifizieren sich in hohem Maße mit den Zielen des Verbandes und ihrer sinnstiftenden Arbeit. Interessante Themen, abwechslungsreiche Aufgaben und Mitgestaltungsmöglichkeiten machen die Arbeit beim Paritätischen NRW besonders attraktiv.

 

Fairer, wertschätzender Umgang

Gute Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeitenden sind dem Paritätischen NRW als Arbeitgeber sehr wichtig. Dazu gehören ein fairer, wertschätzender Umgang, die Unterstützung der individuellen Weiterbildung sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Bewerbungen nimmt der Paritätische NRW bevorzugt per E-Mail ausschließlich über die in dem Stellenangebot angegebene Adresse oder bei Initiativbewerbungen über bewerbung@paritaet-nrw.org entgegen (Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei, maximal fünf MB). Alle Personen, die sich bewerben und in die engere Auswahl kommen, werden zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Themen der Gespräche sind Fragen zu Person und Lebenslauf, Qualifikationen, Fachwissen und Motivation der Bewerber*innen. Außerdem werden die zu besetzende Stelle und Informationen zum Verband besprochen. Fahrtkosten werden in Höhe einer Bahnfahrt zweiter Klasse erstattet.

Aktuelle Stellenangebote:

 

Bildungsreferent*in für den Aufgabenbereich „berufliche Weiterbildung“

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Bildungsreferent*in für den Aufgabenbereich „berufliche Weiterbildung“. Zu den Aufgaben gehören die Bedarfsermittlung an beruflicher Fort- und Weiterbildung in den verschiedenen wohlfahrtsverbandlichen Fortbildungsfeldern, die Entwicklung zielgruppengerechter Qualifizierungsangebote für Fachkräfte der Jugend- und Sozialarbeit, ihre Umsetzung und Begleitung, die fachliche und technische Unterstützung der Entwicklung digitaler Angebote, die Auswahl, Beratung und Begleitung von Dozent*innen sowie die Beteiligung an relevanten Netzwerken und Gremien.

Online seit:

Geschäftsführer*in für die PariSozial Minden-Lübbecke/Herford

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n zweite*n Geschäftsführer*in. Zu den Aufgaben gehören u.a. die spannende Führungsposition bei einem Träger sozialer Dienstleistungen, die Möglichkeit zur agilen und dynamischen Leitung mit fachlicher, strategischer und wirtschaftlicher Verantwortung zusammen mit dem ersten Geschäftsführer sowie die operative Führung und zielgerichteter Ausbau der umfassenden Dienstleistungsangebote.

Online seit:

Jurist*in – Schwerpunkt Sozialrecht

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Jurist*in mit dem Schwerpunkt Sozialrecht. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Bearbeitung von juristischen Fragen in den Bereichen Altenhilfe und Pflege (SGB XI), Eingliederungshilfe (SGB IX) sowie Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII), die Bewertung von Rechtsfragen der Mitgliedsorganisationen in diesen Arbeitsfeldern sowie die Kooperation mit den Fachgruppenleitungen, Fachreferent*innen und Berater*innen des Paritätischen NRW und der PariDienst GmbH.

Online seit:

Sozialpädagog*in für die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Münster

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sozialpädagog*in für die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Münster.Zu den Aufgaben gehören u. a. die Beratung von selbsthilfeinteressierten Menschen und Vermittlung in bestehende Gruppen, die Unterstützung der Selbsthilfegruppen in der Region, die Vertretung der Selbsthilfe in der Öffentlichkeit und in Gremien sowie die Vernetzung der Selbsthilfegruppen untereinander, mit weiteren Beratungsstellen, mit Krankenkassen und anderen.

Online seit:

Fachreferent*in Wohnen für Menschen mit Behinderung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Fachreferent*in "Wohnen für Menschen mit Behinderung im Rheinland" in der Fachgruppe Behinderung und Rehabilitation. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Unterstützung der Mitgliedsorganisationen mit ca. 320 Angeboten des ambulanten und stationären Wohnens für Menschen mit Behinderung im Rheinland gemeinsam mit einer weiteren Fachreferentin im Aufgabengebiet.

Online seit:

Fachreferent*in Migration

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e Fachreferent*in Migration in der Fachgruppe Migration, Frauen, Psychosoziale Beratung, LSBT*. Zu den Aufgaben gehören die fachliche Beratung der Mitgliedsorganisationen des Paritätischen in NRW im Fachbereich Migration und Flüchtlingsarbeit, die finanztechnische und inhaltliche Abwicklung diverser Landes- und Bundesprogramme im Themenfeld Integration/Migration und Antidiskriminierungsarbeit sowie die Mitarbeit im LAG FW Projekt zur Umsetzung und Weiterentwicklung eines landeweiten Angebots für Online-Antidiskriminierungsberatung.

Online seit:

Sozialpädagog*in im Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sozialpädagog*in (oder vergleichbare Qualifikation) im Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt. Zu den Aufgaben gehören u. a. die Beratung von selbsthilfeinteressierten Menschen und Vermittlung in bestehende Gruppen, die Unterstützung der Selbsthilfegruppen in der Region, die Vertretung der Selbsthilfe in der Öffentlichkeit und in Gremien sowie die Vernetzung der Selbsthilfegruppen untereinander, mit weiteren Beratungsstellen, mit Krankenkassen und anderen.

Online seit:

Jurist*in Schwerpunkt Tagesangebote für Kinder

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Jurist*in mit dem Schwerpunkt Tagesangebote für Kinder. Zu den Aufgaben gehören die Stellungnahme zu Grundsatzfragen in diesem Bereich, die Bewertung von Rechtsfragen der Mitglieder des Paritätischen NRW, die fachpolitische Zuarbeit zur Fachgruppenleitung „Kinder und Familie“, die kooperative und inhaltliche Teilnahme an Arbeitskreisen im Bereich Tagesangebote für Kinder sowie die Bearbeitung von sozialrechtlichen Fragen und Querschnittsthemen in diesem Arbeitsfeld.

Online seit:

Fachreferent*in für „Grundsatzfragen“

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Fachreferent*in für „Grundsatzfragen“ im Stab der Landesgeschäftsführung. Zu den Aufgaben gehören die fachpolitische Zuarbeit zur Landesgeschäftsführung, die Vorbereitung verbandlicher Gremien und die Übernahme von Grundsatz- und Querschnittsthemen.

Online seit: