Paritätischer NRW: Landesvorstand neu gewählt

Andrea Steuernagel und Julian Beywl übernehmen den stellvertretenden Vorsitz

 

Wuppertal, 5. Dezember 2017. Von der ehrenamtlichen Bürgerinitiative bis zur hauptamtlich geführten sozialen Organisation: Der Paritätische NRW bildet das Dach von rund 3.100 Organisationen mit mehr als 6.000 Einrichtungen und Diensten in allen Feldern der sozialen Arbeit. Bei der Mitgliederversammlung des Verbandes standen nun die Wahlen zum ehrenamtlichen Landesvorstand, dem höchsten Gremium des Paritätischen NRW, auf der Tagesordnung.

Vierzehn Kandidatinnen und Kandidaten standen zur Wahl, acht Plätze waren zu vergeben. Für die nächsten vier Jahre in den Landesvorstand wurden gewählt: Bekir Arslan, Andrea Bergstermann, Julian Beywl, Lutz Fischer, Dr. Thomas Hambüchen, Kenan Küçük, Birgit Stegen-Sischka und Andrea Steuernagel. Bis 2019 läuft noch die Amtszeit von Beatrice Braunisch, Herbert Frings, Jürgen Kern, Reinhard Klenke, Elke Schmidt-Sawatzki (Landesvorsitzende), Angela Siebold und Jürgen Wittmer.

Auch die Posten der stellvertretenden Vorsitzenden galt es neu zu besetzen. Andrea Steuernagel und Julian Beywl werden künftig die Stellvertretung der Landesvorsitzenden Elke Schmidt-Sawatzki übernehmen. Steuernagel ist seit  2013  Mitglied  im  Landesvorstand  des  Paritätischen NRW. Hauptamtlich ist sie bei der Jugendfarm Bonn, einem freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe, tätig. Beywl kommt aus dem Bereich Arbeit und Qualifizierung. Er ist u. a. Geschäftsführer des Vereins ASH-Sprungbrett in Bergheim. Im Landesvorstand des Paritätischen NRW engagiert er sich seit 2013. Als stellvertretender Vorsitzender tritt er nun seine zweite Amtszeit an: Diese Rolle hat er bereits seit 2015 inne.

 

Gruppenbild des Landesvorstands
Der neue Landesvorstand des Paritätischen NRW mit der neuen Landesgeschäftsführung Andrea Büngeler (1.v.l.) und Christian Woltering (2.v.l.).