Bildungsreferent*in in NRW gesucht

Wir suchen:

Bildungsreferent*in in NRW gesucht. Die Alevitische Gemeinde Hochsauerlandkreis, Kultur & Cemhaus e. V. (HSK) sucht schnellstmöglich für das Projekt „Fortbildung, Beratung und Begleitung von Prozessen der interkulturellen Öffnung und Professionalisierung von MSO in NRW“ eine*n Mitarbeiter*in. Der Arbeitsplatz ist flexibel gestaltet (NRW).

Das Projekt:

Ziel des Projektes „Fortbildung, Beratung und Begleitung von Prozessen der interkulturellen Öffnung und Professionalisierung von MSO in NRW“ ist die Professionalisierung und Förderung der Vereinsarbeit von Migrantenselbstorganisationen und die Qualifizierung ihrer Mitglieder, um Sie zu eigenständigen, starken Trägern von Integrationsarbeit in Nordrhein-Westfalen zu machen. Dazu gehört auch, die Vereine miteinander zu vernetzen und nachhaltige Kooperationsstrukturen aufzubauen. Zudem möchten wir im Rahmen unseres Projektes konkrete erste Integrations- beziehungsweise interkulturelle Vorhaben mit den teilnehmenden Vereinen erarbeiten, die Konzeption und Durchführung dieser Vorhaben begleiten und beratend zur Seite stehen.

Ihre Aufgabenbereiche:

  • eigenständige Organisation und Durchführung von Bildungsveranstaltungen, Seminaren, Workshops und Tagungen für Vereinsvertreter*innen von Migrantenselbstorganisationen
  • Planung Umsetzung der Wochenendworkshops zur Professionalisierung der Vereinsarbeit der teilnehmenden Vereine
  • Unterstützung der teilnehmenden Vereine durch Beratung, Vernetzung und Fortbildung zu für die Vereinsarbeit relevanten Themen sowie bei der Projektkonzeption und Fördermittelakquise
  • Inhaltliche Schwerpunkte: Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung, Vereinsmanagement, interne Vereinsarbeit und Rechtsfragen der Vereinsarbeit
  • Entwicklung von Strategien zur interkulturellen Öffnung der Regeleinrichtungen und MSOs
  • Betreuung und Begleitung von Honorarkräften
  • Netzwerk- und Gremienarbeit
  • Kooperation mit MSO-Partnern, lokalen Regeleinrichtungen sowie Landesministerien
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Dokumentation, Evaluation und regelmäßige Berichterstattung

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium in den Fachrichtungen Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder Sozialwissenschaften
  • Erfahrung in der interkulturellen Arbeit
  • Erfahrung in der Projektkonzeption und - mittelakquise
  • Kommunikations- und Kontaktfähigkeit
  • hohe kommunikative, methodische und interkulturelle Kompetenzen,
  • Fähigkeit zu konzeptioneller und zielorientierter Arbeit,
  • Freude und Emphatie zur Mitarbeit in der Migrationssozialarbeit und in einer Migrantenorganisation
  • Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil
  • zeitliche Flexibilität, Bereitschaft zu Wochenend-/Feiertagsarbeit und Mobilität

Wir bieten:

  • eine (in Abhängigkeit mit der Projektlaufzeit) bis 31.12.2020 befristete Teilzeitstelle mit einem Wochenumfang von 30 Stunden
  • eine an Entgeltgruppe E9c TVöD angelehnte Vergütung

Bewerbungen bitte an:

info@aleviten-hsk.de

Oder an:

Alevitische Gemeinde HSK
Kultur- & Cemhaus e. V.
Herr Mahir Sahin
Lockweg 3
59846 Sundern

Kontakt:

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Mahir Sahin unter der Mobilnummer 0170 28 82 623 gerne zur Verfügung.





Online seit:
Einstellung zum: