Fachberatung für den IFD-Integrationsfachdienst (m/w/d) in Velbert gesucht

Wir suchen:

Im Auftrag des LVR-Inklusionsamtes sucht Pro Mobil e. V. ab sofort eine Fachberatung (m/w/d) für den IFD-Integrationsfachdienst in Velbert.

Über uns:

Pro Mobil e. V. betreibt im Verbund den Integrationsfachdienst (IFD) in Wuppertal im Auftrag des LVR-Inklusionsamtes. Der Integrationsfachdienst bietet nach §§ 192ff. SGB IX (schwer-) behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen individuelle und behinderungsspezifische Beratung, Begleitung und Unterstützung in den Bereichen der Arbeit, der Beschäftigung und der beruflichen Orientierung.

Ihre Aufgaben:

  • Sicherung von Arbeitsplätzen von Menschen mit Behinderungen
  • Beratung von Beschäftigten mit Behinderung und Schwerbehinderung
  • differenzierte Fähigkeitsdiagnostik und Motivationsabklärung
  • Akquise geeigneter Ausbildungs- und Arbeitsplätze
  • Begleitung von (stufenweisen) Wiedereingliederungen in den Betrieb
  • Abgleich von Arbeitsplatzanforderungen mit den Fähigkeiten der Bewerber*innen
  • Unterstützung bei der behindertengerechten Arbeitsplatzgestaltung und Begleitung bei innerbetrieblichen Umsetzungen
  • Krisenintervention und psychosoziale Betreuung
  • Zusammenarbeit mit Arbeitgebern, Reha-Trägern, Ärzt*innen etc. zum Erhalt von Arbeitsplätzen oder der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen
  • Beratung von Arbeitgebern, Personalverantwortlichen, betrieblichen Helfer*innengruppen, Kolleg*innen
  • Umgang mit Behörden und Ämtern

Ihr Profil:

  • (Fach-)Hochschulabschluss aus dem Bereich Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Heilpädagogik oder vergleichbar
  • einschlägige Erfahrung mit Menschen mit Behinderung.
  • umfassende und fachliche Kenntnisse über Behinderungen, bezogen auf unterschiedliche Behinderungsformen und deren Auswirkungen auf das Arbeitsleben
  • Kenntnisse aus dem Bereich Akquisition im Vermittlungsbereich
  • Kenntnisse des Sozialrechts, insbesondere der SGB II, III, IX, XII sowie über betriebliche Arbeitsabläufe und Organisationsformen.
  • Kenntnisse im Arbeitsrecht und aus dem Bereich der Arbeitsdiagnostik (z. B. IMBA, MELBA) wünschenswert
  • Sie erkennen Konflikte und finden realistische Konfliktlösungsstrategien und setzen diese situationsangemessen um
  • Kenntnisse betrieblicher Abläufe und Strukturen
  • Sie pflegen einen empathischen Umgang mit Menschen unterschiedlicher gesellschaftlicher Herkunft und den verschiedenen behinderungsbedingten Besonderheiten
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Selbständigkeit und Selbstorganisation, bei gleichzeitig vorhandener Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • ein vielseitiges, interessantes Arbeitsgebiet an der Schnittstelle therapeutisch-sozialer Arbeit und den Bedürfnissen und Regeln der Arbeitswelt
  • eine selbständige, verantwortungsvolle Tätigkeit innerhalb des Fachdienste-Teams
  • interne und externe Supervision und Fortbildungen
  • Arbeit in einem kleinen motivierten Team und einer angenehmen Arbeitsatmosphäre
  • eine Vollzeitstelle mit einer 40 Stunden-Woche mit Bezahlung in Anlehnung an den TVöD
  • flexible Arbeitszeiten
  • die Stelle ist zunächst befristet für ein Jahr; eine Weiterbeschäftigung ist beabsichtigt und gewünscht

Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf und Qualifikationsnachweise) senden Sie bitte per E-Mail unter Angabe der Stellenbezeichnung.

Menschen mit Behinderung werden ausdrücklich um ihre Bewerbung gebeten und bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Unser Auswahlprozess bewertet Ihre Bewerbung ausschließlich aufgrund ihrer fachlichen Qualifikation, unabhängig von Ihrer Herkunft, Religion, Hautfarbe, Behinderung, Ihrem Alter oder Geschlecht.

Bewerbungen bitte an:

bewerbung@pro-mobil.org

Oder an:

Pro Mobil - Verein für Menschen
mit Behinderung e. V.
Frau Margit Benemann
Günther-Weisenborn-Str. 3
42549 Velbert

Telefon 02051 60 75 66 oder 02051 60 75 11

Online seit:
Einstellung zum: