Fachberater*in für den Integrationsfachdienst in Duisburg gesucht

Wir suchen:

Sie suchen eine neue Herausforderung und einen zukunftssicheren Arbeitsplatz?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Wir suchen ab sofort oder später eine*n Sozialarbeiter*in, Sozialpädagoge*in, Pädagoge*in, Heilpädagoge*in oder (Fach-) Hochschulabsolvent*in mit vergleichbarem Abschluss in Vollzeit (39,00 Stunden / Woche) als Fachberater*in für den Integrationsfachdienst – für die Beratung und Begleitung von Menschen mit einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung und die Vertiefte Berufsorientierung von Schüler*innen mit besonderem Förderbedarf.

Die Vergütung orientiert sich am TVÖD VKA 9b.

Über uns:

Die Psychiatrische Hilfsgemeinschaft Duisburg gGmbH engagiert sich seit 1980 für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Heute bieten wir vielfältige, individuelle und passgenaue Hilfen in allen Lebensbereichen. In unseren Einrichtungen an unterschiedlichen Standorten arbeiten knapp 100 Mitarbeiter*innen unterschiedlichster Profession. Unser Ziel ist es, jedem Menschen mit individuellen Hilfen eine selbstverständliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Deshalb sind wir bereits seit den 1980er Jahren an der Umsetzung der Integrationsfachdienste im Rheinland beteiligt.
Im Auftrag des LVR-Inklusionsamtes vermitteln und sichern Integrationsfachdienste Arbeits- und Ausbildungsverhältnisse von schwerbehinderten Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, sie unterstützen diese durch beratende und betreuende Maßnahmen und sind darüber hinaus beteiligt in der Vertieften Berufsorientierung von Schüler*innen mit besonderen Förderbedarfen in Förderschulen und im Gemeinsamen lernen als inklusivem Baustein des Landesprogramms KAoA.
Die kompetente Unterstützung und Beratung sowohl der schwerbehinderten Menschen als auch der sie beschäftigenden Arbeitgeber ist gesetzlicher Auftrag des IFD auf Grundlage des Sozialgesetzbuchs IX.

Ihre Aufgaben:

  • die individuelle Beratung von Ratsuchenden und Arbeitgebern mit dem Ziel der Sicherung eines bestehenden Arbeitsverhältnisses
  • die Einzelfallberatung- und Verhandlung mit unterschiedlichen Betriebsebenen
  • die Klärung benötigter Maßnahmen und Leistungen im Auftrag und nach den Vorgaben des LVR- Inklusionsamtes und der beauftragenden Rehabilitationsträger und notwendigenfalls die Unterstützung und Beratung bei der Beantragung von Leistungen
  • Konfliktmanagement im Rahmen von Krisenintervention
  • die Durchführung von Arbeitsdiagnostik etwa im Rahmen von Arbeitsplatzanalysen z. B. bei der Erstellung fachdienstlicher Stellungnahmen
  • die Darstellung der Tätigkeitsfelder und Aufgaben der Integrationsfachdienste im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • die individuelle pädagogische Arbeit mit Schüler*innen in Gruppen im Rahmen der Vertieften Berufsorientierung z. B. bei der Vorbereitung von Berufsfelderkundungen oder Intensivtrainings arbeitsrelevanter sozialer Kompetenzen (TASK)

Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Dipl./B.A.) in den oben genannten Bereichen
  • Sie verfügen über Kenntnisse im Arbeits- und Sozialrechts insbesondere des SGB IX
  • Sie besitzen Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, im Bereich Beratung oder Arbeitsmarktintegration
  • Sie arbeiten engagiert, verantwortungsbewusst strukturiert, selbständig und zielorientiert
  • Sie sind in der Lage, Berichte und Stellungnahmen für Leistungsträger zu verfassen
  • Schulungen oder Informationsveranstaltungen persönlich durchzuführen bereitet Ihnen keine Schwierigkeiten
  • Sie bedienen MS-Office und einschlägige EDV-Dokumentationstools sicher

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und selbstständige Tätigkeit
  • familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Teilnahme an Arbeitskreisen und Gremien
  • regelmäßige Supervision
  • attraktive Vergütung und eine Jahressonderzahlung orientiert am Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes kommunaler Beschäftigter
  • Möglichkeiten zur individueller Gestaltung Ihrer Arbeit
  • überregionalen fachlichen Austausch, Fortbildungsmöglichkeiten und eine gute Einarbeitung
  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Referenz-Nummer 243 -2020 bitte an die folgende Adresse.

Bewerbungen bitte an:

Psychiatrische Hilfsgemeinschaft Duisburg gGmbH
Guido Hoer
Gehrstraße 54
47167 Duisburg

Oder an:

guido.hoer@phg-du.de
Online seit:
Einstellung zum: