Der Paritätische NRW

Navigation

Ein Gruppe aus Erwachsenen und Kindern steht rund um eine Schaukel, eine Person hat eine Auszeichnung in der Hand.
© Carolin Christiansen

Kli­ma­Ki­ta.NRW: Kin­der­forum Düs­sel­dorf er­hält Aus­zeich­nung des Lan­des für Kli­ma­schutz-En­ga­ge­ment

07.12.2023

Die Kita Kinderforum aus Düsseldorf, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, hat die Auszeichnung KlimaKita.NRW erhalten. Mit dieser Auszeichnung würdigt das Land NRW mit seiner Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate Kindertageseinrichtungen, die sich mit einem langfristigen pädagogischen Konzept im Klimaschutz engagieren.

Aktivitäten immer weiter ausgebaut

Nachhaltigkeit ist schon lange Tradition beim Kinderforum. Zuletzt hatte die Düsseldorfer Elterninitiative, in der 22 Kinder betreut werden, ihr Engagement in Sachen Klima- und Umweltschutz noch weiter ausgeweitet und sich deshalb beim Programm KlimaKita.NRW beworben. „Tiere, Pflanzen, unsere Umwelt – wir wollen den Kindern vermitteln, was das mit ihnen zu tun hat. Es ist wichtig, dass sie die alltäglichen Dinge entdecken und verstehen, wie sie zusammenhängen. Dazu gehen wir viele kleine Schritte, und die sollen sie über alle Sinne wahrnehmen“, erklärt Katharina Micha, Leitung des Kinderforums.

Vielfältige Natur- und Klimaschutzerfahrungen

Beim Projekt „Stromsparen im Schuhkarton“ konnten die Kinder beispielsweise spielerisch die Kraft der Sonne erleben, indem sie einen eigenen kleinen Solarkollektor gebaut haben. In einer Repair-Werkstatt erleben sie, wie sie kaputten Gegenständen eine zweite Chance geben und mit Hilfe eines Regals für nicht mehr Benötigtes werden Bücher, Spielzeuge und Kleidung weitergereicht. Das Thema klimafreundliche Ernährung ist der Kita schon lange besonders wichtig. Im eigenen Garten baut sie Kartoffeln, Kräuter und Obst an. Es wird nur das geerntet, was auch verbraucht wird. Außerdem gibt es einen Komposthaufen und eine Regenwassertonne. Andere Lebensmittel werden auf einem Bauernhof oder bei Besuchen in Biogärten gekauft. Die Kita arbeitet mit verschiedenen Akteur*innen in ihrem Stadtteil zusammen. Das ermöglicht vielfältige Natur- und Klimaschutzerfahrungen, die allesamt mit Fahrrädern, Laufrädern, Tretrollern oder dem ÖPNV bestritten werden.

Kleine Kita – großes Engagement

„Das Kinderforum e. V. ist ein gutes Vorbild dafür, wie auch eine kleine Kita mit pädagogischen Konzepten Klimaschutz wirksam vermitteln kann. Besonders durch ihre gute Vernetzung mit Partnern, vom Bauernhof bis zu Umweltinitiativen, entdecken die Kinder die Welt auf nachhaltige Art und erlernen wichtige Handlungskompetenzen für die Zukunft. Die Auszeichnung des Landes NRW soll die Mitarbeitenden und Eltern in ihrem Engagement bestärken und ihnen neue Möglichkeiten eröffnen“, begründet Ulf C. Reichardt, Vorsitzender der Geschäftsführung von NRW.Energy4Climate die Auszeichnung. Diese kommt für die Kita Kinderforum genau zum richtigen Zeitpunkt, wie die Leitung Katharina Micha verdeutlicht: „Die Auszeichnung verleiht unserem jahrelangen Engagement die notwendige Glaubwürdigkeit, um jetzt auch aufwendigere Projekte rund um unser Gebäude, wie eine PV-Dachanlage, angehen zu können – hierfür werben wir noch für Unterstützung.“

Unterstützung für interessierte Kitas

NRW.Energy4Climate ist die neue Landesgesellschaft für Energie und Klimaschutz. Mit ihr hat das Land NRW seine Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen für Klimaschutz und Energiewende für die Zukunft neu aufgestellt. Denn bis spätestens 2045 will NRW klimaneutral sein – eine große Herausforderung, die Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam stemmen müssen. Deshalb unterstützt NRW.Energy4Climate Kindertageseinrichtungen dabei, sich klimafreundlicher auszurichten. Interessierte Einrichtungen können sich unter www.energy4climate.nrw/themen/klimabildung/klimakitanrw über die Teilnahmebedingungen und kostenlose Fortbildungen informieren sowie ein Materialpaket anfordern.