Lego-Duplo-Figuren, Mann, Frau, Opa, Kind, Baby im Kinderwagen

Familienbildung

Bei der Gestaltung des Familienlebens finden Familien eine verlässliche Anlaufstelle zur Unterstützung, Beratung und Begleitung durch Familienbildungsstätten. Die Familienbildung versteht jedes Zusammenleben mit Kindern, ob in einer Partnerschaft, als Alleinerziehende/-r oder mit den Großeltern als Familie. Die vom Land NRW anerkannten Familienbildungsstätten, die Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW sind, bieten Kurse, Vorträge oder offenen Treffs an. Darunter sind solche zu Themen rund um die Geburt und Schwangerschaft, das kostenlose „Elternstart NRW“ oder Eltern-Kind-Gruppen. Hinzu kommen Angebote zur Gestaltung des Familienlebens, zu Gesundheit und Wohlbefinden sowie zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Familienbildungsstätten stärken die Selbst-, Alltags- und Erziehungskompetenz und fördern den Austausch und die Vernetzung der Eltern untereinander.

Aktivitäten sind vielfältig und wohnortnah


Die pädagogischen Angebote finden sowohl in der Familienbildungsstätte als auch in Einrichtungen  wie Stadtteiltreffs, Familienzentren, Kitas oder Schulen statt. Sie sind vielfältig und oft wohnortnah, um auch auf örtliche Besonderheiten eingehen zu können. Die präventive Arbeit mit Kindern und Familien steht besonders im Fokus und ist Bestandteil früher Hilfen, etwa der Frühförderung oder Hilfen zur Erziehung. Aktuelle Themen der Familienbildung sind präventive Bildung, Kinderschutz, die Gestaltung von Übergängen in Kita und Schule, aber auch die Arbeit mit Menschen in besonderen Lebenssituationen wie beispielsweise Alleinerziehende oder Geflüchtete.

Lange Tradition und große Wirkung


Die Familienbildung blickt auf eine lange Tradition im Paritätischen NRW zurück, so ist beispielsweise das Anna-Krückmann-Haus in Münster eine Mitgliedsorganisation der ersten Stunde. Weitere Familienbildungsstätten sind aus Elterninitiativen oder engagierter Stadtteilarbeit entstanden, also auf Feldern der sozialen Arbeit, auf denen der Verband seit jeher besonders stark aufgestellt ist. Das Freie Bildungswerk in Scharnhorst ist als Teil und Initiator eines Kooperationsverbundes von mehreren Kleinsteinrichtungen, die gemeinsam als Familienbildungsstätte handeln, ein gelungenes Beispiel für den paritätischen Gedanken.

Der Verband setzt sich auf politischer Ebene für eine auskömmliche Finanzierung, den Ausbau und die strukturelle Weiterentwicklung der Familienbildung ein.

Zuordnung des Themas im Verband:


Fachbereich Familienbildung