Pädagogische Fachkraft (m/w/d) für die KoKoBe in Velbert gesucht

Wir suchen:

Wir suchen ab sofort eine*n Mitarbeiter*in für die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe) in Teilzeit mit 26 Stunden/Woche.

Über uns:

Pro Mobil e. V. – Verein für Menschen mit Behinderung ist ein starker und kompetenter Dienstleister, der Menschen mit Behinderung als verlässlicher Partner zur Seite steht. Die UN-Behindertenrechtskonvention ist Basis und Maßstab für unsere Arbeit. Wir setzen uns in unserer täglichen Arbeit für die uneingeschränkte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Leben in der Gesellschaft ein. Gleichheit, Wertschätzung und Verantwortung sind die Leitmotive für unser Handeln.
Wir leben und gestalten Inklusion!

Die KoKoBe ist die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle für den Kreis Mettmann Nord, für die Städte Mettmann, Haan, Erkrath, Heiligenhaus, Wülfrath und Velbert.
Aber es könnte auch etwas ganz anderes heißen: Kompetente Kostenfreie Beratung. Die KoKoBe steht damit jedem Menschen mit einer Behinderung offen, der eine unabhängige und qualifizierte Beratung wünscht.

Ziele der KoKoBe sind der Auf- und Ausbau der Kontakt-, Koordinierungs- und Beratungsstelle für Menschen mit einer Behinderung für das Zuständigkeitsgebiet Nordkreis Mettmann (Velbert, Wülfrath, Heiligenhaus, Mettmann, Erkrath und Haan).
Die Vernetzung vorhandener Angebote der Eingliederungshilfe und der Gemeinwesenarbeit vor dem Hintergrund des Ausbaus ambulanter Angebote – Schwerpunkt Wohnen und Freizeit.
Unterstützung der Integration von Menschen mit einer (gb/kb) Behinderung in unserer Gesellschaft, Ermöglichung eines selbstbestimmten Lebens der Menschen mit Behinderung unter dem Aspekt „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Ihre Aufgaben:

  • Sie ermitteln den individuellen Hilfe- / Unterstützungsbedarf und entwickeln Handlungsschritte auf der Grundlage der individuellen Hilfeplanung
  • Unterstützung der Kund*innen bei Antragsstellung und formalen Dingen
  • Durchführung und Initiierung von Informationsveranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit liegen in Ihren Händen
  • Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit mit möglichen Kooperationspartnern, Ämtern, Institutionen des Gemeinwesens zum Ausbau und vernetzendem Arbeiten
  • Kooperation und Absprache u. a. mit Kooperationspartnern, Ämtern, Anbietern der Eingliederungshilfe im Sinne der kund*innenorientierten Beratung unter Berücksichtigung vorhandener regionaler Ressourcen
  • Eruieren, Vernetzung gegebenenfalls Durchführung von Gesprächs-, Beratungs-, sowie Freizeitangeboten für die Zuständigkeitsregion vor dem Hintergrund der Bedarfe
  • Entwicklung und Umsetzung von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Dokumentation und Führung von Statistiken
  • Verantwortlichkeit für die Organisation und ordnungsgemäße Durchführung der im Rahmen der KoKoBe anfallenden Verwaltungsaufgaben
  • Konzeptionsarbeit

Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium im Bereich Soziales; Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaft, Rehabilitationspädagogik, Förder- oder Sozialpädagogik, Heilpädagogik oder vergleichbar
  • Berufserfahrung im oben genannten Bereich ist Voraussetzung
  • Belastbarkeit bei gleichzeitiger strukturierter und organisierter Arbeitsweise
  • ein Gespür für Menschen mit Behinderung
  • umfassende Kenntnisse der fachspezifischen Gesetzeslage (BTHG, PSG, SGB, BEI-NRW etc.)

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit
  • eigenverantwortliches Arbeiten in einem sicheren Umfeld
  • teamorientiertes Arbeiten mit Kontakt zu Kund*innen und Mitarbeiter*innen
  • regelmäßige und fachbezogene Weiter- und Fortbildung, angepasst an Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse
  • eine faire Bezahlung und flexible Arbeitszeiten

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins und unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung.

Menschen mit Behinderung werden ausdrücklich um ihre Bewerbung gebeten und bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Unser Auswahlprozess bewertet Ihre Bewerbung ausschließlich aufgrund ihrer fachlichen Qualifikation, unabhängig von Ihrer Herkunft, Religion, Hautfarbe, Behinderung, Ihrem Alter oder Geschlecht.

Weitersagen erlaubt: Diese Stelle ist für Sie nicht interessant? Suchen Sie auf unserem Online-Stellenportal nach einer passenden Position. Wir freuen uns auch über eine Weiterleitung oder Empfehlung.

Bewerbungen bitte an:

bewerbung@pro-mobil.org

Kontakt:

Pro Mobil – Verein für Menschen mit Behinderung e. V.
Frau Benemann
Günther-Weisenborn-Straße 3
42549 Velbert

Telefon: 02051 60 75 15
Telefon: 02051 933 20 66

Weitere Informationen:

www.pmobil.de

Online seit:
Einstellung zum: