Akademische*r Sprachtherapeut*in in Wiehl gesucht

Wir suchen:

Zum 1. August 2021 suchen wir für unsere interdisziplinäre Frühförderstelle „Haus früher Hilfen“ 2 Pädagog*innen (Diplom / Master) mit dem Arbeitsschwerpunkt der akademischen Sprachtherapie in Teil- oder Vollzeit.

Über uns:

Willkommen beim Verein zur Förderung und Betreuung behinderter Kinder Oberbergischer Kreis e. V. mit Sitz in Wiehl. Die Gründung des Vereins im Jahr 1963 geht auf eine Elterninitiative zurück. Ziel der Vereinsarbeit ist es, Menschen mit Behinderung und ihren Familien vielfältige Unterstützung zu leisten. Dafür halten wir folgende Angebote bereit: die Frühförder- und Beratungsstelle „Haus früher Hilfen“, die BWO Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH, die HBW Haus für Menschen mit Behinderung Wiehl GmbH sowie „Offene Angebote“ zur Unterstützung und Entlastung der Familien im Alltag und in der Freizeit.

Ihre Aufgaben:

  • Ihre spezifischen Aufgaben in unserem interdisziplinären Team umfassen sprachtherapeutische Interventionen bei Kindern (0-6 Jahre) mit komplexen Entwicklungsauffälligkeiten und / oder die Unterstützung des (Zweit-)Spracherwerbs.
  • Sie wecken das Interesse des Kindes an Kommunikation und ermutigen es, seine Fähigkeiten vielfältig anzuwenden.
  • In diesem Rahmen führen Sie die sprachtherapeutische Diagnostik durch und fördern das Kind im Einzel- und bei Bedarf im Kleingruppensetting.
  • Zu Ihren Tätigkeiten gehören außerdem begleitende Elterngespräche und deren Anleitung.
  • Gemeinsam mit den Eltern und in enger Zusammenarbeit mit den fallbeteiligten Kolleg*innen erarbeiten Sie Förder- und Teilhabeziele des Kindes.
  • Sie dokumentieren den Förderverlauf, verfassen Berichte und leisten ggf. Ihren fachlichen Beitrag in Antragsverfahren.

Ihr Profil:

  • Sie sind Pädagog*in (Diplom, M.A., universitärer Studiengang mit Teil- oder Vollzulassung als Heilmittelerbringer*in) und haben Erfahrung in der Förderung vorsprachlicher Prozesse und in der Therapie von Wortschatz, Lautentwicklung und Grammatik sowie in der Schulung auditiver Wahrnehmung und Verarbeitungsprozesse.
  • Ihr Arbeitsansatz ist transdisziplinär, handlungs- und teilhabeorientiert.
  • Sie haben Kenntnisse in der Gesprächsführung mit Eltern - gerne auch in einer weiteren Sprache (z. B. Russisch, Türkisch).
  • Netzwerkarbeit und interdisziplinäres Arbeiten gehören zum Selbstverständnis Ihrer Professionalität.
  • Erfahrung mit Unterstützter Kommunikation (UK) ist von Vorteil aber keine Grundvoraussetzung.

Wir bieten:

  • Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle, familien- und ressourcenorientierte Tätigkeit.
  • Sie werden in einem Team aufgeschlossener, motivierter und erfahrener Kolleg*innen arbeiten, begleitet von regelmäßigen Team- und Fallbesprechungen und Supervision.
  • Unsere Einrichtung ist materiell gut ausgestattet und Sie verfügen über einen eigenen Arbeitsbereich.
  • Bei Ihrer fachlichen Weiterentwicklung unterstützen wir Sie gerne.
  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung des TVÖD und beinhaltet eine arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung.

Ihre Bewerbung senden Sie an die folgenden Adressen.

Am liebsten nehmen wir Ihre Bewerbung per E-Mail entgegen:

Bewerbungen bitte an:

Haus Früher Hilfen - Interdisziplinäre Frühförderung & integrierte Familienberatung
z. Hd. Frau Susanne Dolscheid
Weierhofweg 48
51674 Wiehl

Telefon: 02262 69 92 0

Oder an:

zentrale@hfh-wiehl.de

Weitere Informationen:

www.hfh-wiehl.de

Online seit:
Einstellung zum: