Casemanager*in in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe gesucht

Wir suchen:

Als Integrationsfachdienst für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe arbeiten wir bereits seit 1991 im Auftrag des LWL Inklusionsamtes Arbeit, der Agentur für Arbeit und den Rehabilitationsträgern an der Verwirklichung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben für behinderte Menschen und Rehabilitanden.

Dabei verwenden wir individuelle Strategien um sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für unsere Kunden zu schaffen, zu erhalten bzw. dauerhaft zu sichern. Wir sind jederzeit Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema Integration in Arbeit.

Als zeitnahe Unterstützung unseres Teams suchen wir Casemanager*innen.

Ihre Aufgaben:

Der Auftrag zur regionalen Umsetzung von KAoA-STAR wird vom LWL-Inklusionsamt-Arbeit an uns als Integrationsfachdienst gerichtet. Konkret arbeiten wir mit den Förderschulen und den Schulen des Gemeinsamen Lernens der Region eng zusammen und unterstützen die Betroffenen ab der 8. Klasse mittels einer modularen Berufswegeorientierung bei ihrer künftigen beruflichen Integration.

Mit den Schüler*innen erarbeiten Sie eigenverantwortlich, nach umfassender Einarbeitung, individuelle berufliche Ziele und setzen diese in enger Kooperation mit den Eltern, den Lehrern, der Agentur für Arbeit, dem LWL-Inklusionsamt-Arbeit und weiteren Netzwerkpartnern zielorientiert um.

Im Speziellen geht es bei dieser Stelle um die Begleitung von Schüler*innen mit einer Hörbeeinträchti-gung. Bei dieser Zielgruppe wird besonderes Wissen über den Umgang mit der Behinderung sowie den Einsatz und die Beantragung von technischen Hilfsmitteln benötigt, welches Sie durch Weiterbildungen erhalten werden. Zudem werden Sie im Fachdienst Hören des LWL-Inklusionsamt-Arbeitverortet und sind im regelmäßigen fachlichen Austausch mit Kollegen*innen eingebunden.

Ihr Profil:

  • Ein erfolgreicher Abschluss eines Studiums der Sozialen Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation,
  • eine gewisse Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe oder der beruflichen Rehabilitation ist wünschenswert, ebenso Basiswissen im Rehabilitations-, Sozial- und Arbeitsrecht,
  • hilfreich wäre die Kenntnis unterschiedlicher Krankheitsbilder, insbesondere hinsichtlich kognitiver Einschränkungen und Hörbehinderungen, ebenso Strukturwissen über die regionale Schullandschaft und den Arbeitsmarkt der Region,
  • fundierte MS Office-Kenntnisse und ein Führerschein der Klasse B sind Bedingung.

Wir bieten:

  • eine herausfordernde Aufgabe,
  • regelmäßige individuelle und arbeitgeberfinanzierte Weiterbildungen,
  • ein vertrauensvolles und wertschätzendes Arbeitsklima,
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis,
  • ein attraktives Vergütungspaket,
  • eine moderne Büroausstattung und modernste Technik,
  • eine gezielte Einarbeitung.

Interesse geweckt? Wenn Sie sich vorstellen können, Teil unseres motivierten Integrationsfachdienst-Teams zu sein, dann freuen wir uns sehr auf Ihre vollständige und aussagefähige Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre per E-Mail an:

Bewerbungen bitte an:

bewerbung@reselve.de
Online seit:
Einstellung zum: