Projektmitarbeiter*in im LAG FW-Projekt „Online-Beratung zur Antidiskriminierungsarbeit in NRW“

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

 

Projektmitarbeiter*in im LAG FW-Projekt „Online-Beratung zur Antidiskriminierungsarbeit in NRW“

in der Fachgruppe Migration, Frauen, Psychosoziale Beratung, LSBT*

 

Im Rahmen des Landesförderprogramms „Integrationsagenturen für die Belange von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte“ setzt der Paritätische NRW federführend für die Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege ab 2020 das Modellprojekt „Online-Beratung zur Antidiskriminierungsarbeit in NRW“ um.

Aktuell fördert das Ministerium rund 40 Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit. Sie zeigen Fälle rassistischer Diskriminierung sowie strukturelle Diskriminierung in der Gesellschaft auf, gehen gegen Ausgrenzung vor und bieten Betroffenen individuelle Beratung und Unterstützung. Dieses Angebot soll um Online-Beratung erweitert werden.

 

Ihre Aufgaben als Projektmitarbeiter*in:

Sie unterstützen die Projektleitung bei der Konzeption, Umsetzung und fortlaufenden Weiterentwicklung eines landesweiten Angebots für Online-Antidiskriminierungsberatung und übernehmen Verwaltungsaufgaben im Projekt. Das bedeutet im Detail:

 

  • Sie unterstützen die Kommunikation mit relevanten Partner*innen bei der technischen und inhaltlichen Entwicklung des Online-Beratungsangebots.
  • Sie pflegen die Kontakte zu den Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit und bereiten Projektvorstellungen in Gremien der Freien Wohlfahrtspflege und des Ministeriums mit vor.
  • Sie kümmern sich um die Vor- und Nachbereitung von Schulungen (in Präsenz oder virtuell).
  • Sie assistieren der Projektleitung bei der Entwicklung von Werbematerialien und organisieren die Verteilung der gelieferten Materialien an die Servicestellen und interessierte Multiplikator*innen.
  • Sie erstellen federführend die jährliche Finanzplanung für das Projekt und kümmern sich laufend um das Budget. Im Rahmen der zweijährigen Förderphasen organisieren Sie die Antragstellung und die Erstellung der Verwendungsnachweise für das Projekt.

 

Das bringen Sie mit

      • Sie haben eine abgeschlossene und einschlägige Ausbildung (z. B. Büromanagement) und besitzen solide Kenntnisse im Bereich Sekretariat und Verwaltung.
      • Zudem sind Sie eine aufgeschlossene und erfahrene Kraft mit einer freundlichen, verständlichen und verbindlichen Kommunikation, einem guten Organisationsvermögen sowie einer ausgeprägten Dienstleistungsorientierung.
      • Kenntnisse im Umgang mit Office-Programmen und Internettechnologie sind für diese Aufgaben ebenso unerlässlich wie die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten. Darüber hinaus ist Erfahrung im Umgang mit Datenbankanwendungen und der Verwaltung von Fördermitteln ein Vorteil.
      • Diversity-Kenntnisse und Mehrsprachigkeit sind ein Vorteil.

       

      Wir bieten Ihnen

      • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem sinnstiftenden Umfeld.
      • Ein konkurrenzfähiges Gehalt in der freien Wohlfahrtspflege.

       

      Es handelt sich um eine bis zum 31.12.2022 befristete Teilzeitstelle (zzt 19,25 Wochenstunden); Dienstsitz ist die Kreisgruppe des Paritätischen in Mönchengladbach.


      Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion / Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

       

      Ihre schriftliche, aussagekräftige Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen richten Sie bevorzugt per E-Mail und in einer PDF-Datei an:

      bewerbung.sb.beratung@paritaet-nrw.org



      Der Paritätische NRW
      Personal
      Loher Straße 7
      42283 Wuppertal
      www.paritaet-nrw.org