Junge Frau liest Kind etwas vor

Paritätische Freiwilligendienste NRW

Die Paritätischen Freiwilligendienste NRW sind für alle organisatorischen und landespolitischen Fragen rund um Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst zuständig. Mitgliedsorganisationen, die eine Einsatzstelle zu besetzen haben, können sich an die Freiwilligendienste wenden. Um die Vermittlung der Einsatzstellen kümmern sich ijgd (Internationale Jugendgemeinschaftsdienste) und die Lebenshilfe NRW, die gemeinsam mit dem Paritätischen NRW Gesellschafter der Paritätischen Freiwilligendienste sind.

Junge Menschen engagieren sich gern


Rund 1.800 junge Menschen haben in 2015/2016 einen der beiden Freiwilligendienste in einer Mitgliedsorganisation des Paritätischen NRW absolviert. Diese Zahlen zeigen: Junge Menschen engagieren sich gern für unsere Gesellschaft. Nicht zuletzt sind Freiwilligendienste außerdem eine Möglichkeit, dem in der sozialen Arbeit gefürchteten Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Junge Menschen begeistern sich im Rahmen ihrer freiwilligen Engagements oft so sehr für die soziale Arbeit, dass sie diesen Berufsweg einschlagen. Deswegen werben die Paritätischen Freiwilligendienste bei den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW dafür, dass diese möglichst viele Einsatzstellen anbieten und helfen beim Anerkennungsverfahren zur Einsatzstelle.